Hauptmenü öffnen

Martin Rueda

schweizerisch-spanischer Fußballtrainer

Martin Rueda (* 9. Januar 1963 in Zürich) ist ein schweizerisch-spanischer Fussballtrainer und ehemaliger Fussballspieler. In der Saison 2012/13 trainierte er den Schweizer Super-League-Verein BSC Young Boys. Seine früheren Stationen als Trainer waren der FC Wohlen, FC Winterthur, FC Aarau, FC Lausanne-Sport sowie das U-16 und U-18-Team des Grasshopper Club Zürich.[1] Nach Triumphen gegen FK Borac Banja Luka (2. Qualifikationsrunde), Randers FC (3. Qualifikationsrunde) und Lokomotiv Moskau (Barrage) qualifizierte sich 2010/11 Rueda mit Lausanne-Sport für die Gruppenphase. In der Gruppenphase traf Lausanne und Martin Rueda auf ZSKA Moskau, US Palermo und auf Sparta Prag. Lausanne-Sport schied am Ende der Gruppenphase als Gruppenletzter mit einem einzigen Punkt aus.

Martin Rueda
Martin Rueda - Lausanne Sport vs. FC Thun - 22.10.2011 b.jpg
Martin Rueda, 2011
Personalia
Geburtstag 9. Januar 1963
Geburtsort ZürichSchweiz
Grösse 182 cm
Position Abwehr
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1984–1986 Grasshopper Club Zürich 59 0(5)
1986–1991 FC Wettingen 161 (22)
1991–1995 FC Luzern 130 (20)
1995–1998 Neuchâtel Xamax 72 0(6)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1993–1994 Schweiz 5 0(0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
1999–2000 FC Wohlen
2000–2001 FC Winterthur
2001–2004 FC Wohlen
2004 FC Aarau
2005–2006 Grasshopper Club Zürich U-16
2006 Grasshopper Club Zürich U-18
2007–2010 FC Wohlen
2010–2012 FC Lausanne-Sport
2012–2013 BSC Young Boys
2013 Dubai SC
2015–2016 FC Wohlen
2016 FC Wil
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Rueda führte die Mannschaft zum Aufstieg in die Axpo Super League. 2012 wechselte er zu den BSC Young Boys Bern. Nach einer langen Reihe ungenügender Auftritte der 1. Mannschaft wurde Martin Rueda am 7. April 2013 bei YB entlassen.

Als Spieler war Rueda für den Grasshopper Club Zürich, FC Wettingen, FC Luzern, Neuchâtel Xamax tätig.[2] Er wurde in fünf Spielen der Schweizer Nationalmannschaft eingesetzt. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1994 gehörte er zum Schweizer Aufgebot.[3][4]

Martin Rueda war mit einer Dänin verheiratet und spricht deswegen auch dänisch.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Martin Rueda – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. C’est confirmé, Martin Rueda est le nouvel entraîneur du LS (Memento vom 6. Juli 2011 im Internet Archive)
  2. Martin Rueda in der Datenbank von National-Football-Teams.com (englisch)
  3. Switzerland – International Matches – Details.
  4. Martin Rueda nouvel entraîneur de Lausanne. rts.ch