Marten de Roon

niederländischer Fußballspieler

Marten Elco de Roon (* 29. März 1991 in Zwijndrecht) ist ein niederländischer Fußballspieler. Der Mittelfeldspieler steht seit August 2017 beim italienischen Serie-A-Verein Atalanta Bergamo unter Vertrag und ist seit November 2016 Nationalspieler.

Marten de Roon
Marten de Roon 03.jpg
Marten de Roon (2016)
Personalia
Name Marten Elco de Roon
Geburtstag 29. März 1991
Geburtsort ZwijndrechtNiederlande
Größe 185 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
ASWH
Feyenoord Rotterdam
2006–2010 Sparta Rotterdam
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2010–2012 Sparta Rotterdam 58 (2)
2012–2015 SC Heerenveen 94 (5)
2015–2016 Atalanta Bergamo 36 (1)
2016–2017 FC Middlesbrough 34 (4)
2017– Atalanta Bergamo 174 (9)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2009 Niederlande U-19 3 (1)
2016– Niederlande 17 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 21. Mai 2021

2 Stand: 4. September 2020

VereinskarriereBearbeiten

Im Jahr 2006 wechselte der Mittelfeldspieler Marten de Roon aus der Jugend von Feyenoord Rotterdam zum Stadtrivalen Sparta. Für die Profimannschaft debütierte er am 27. März 2010 im Spiel gegen den FC Twente in der Startaufstellung.[1] In der restlichen Saison 2009/10 kam er noch auf zwei weitere Einsätze. Sein Klub musste in dieser Spielzeit den Abstieg in die zweitklässige Keuken Kampioen Divisie hinnehmen. In der folgenden Saison 2010/11 stand de Roon in 27 Ligaspielen auf dem Feld und stieg zum Stammspieler bei Sparta auf.[2] In der Spielzeit 2011/12 erzielte er sein erstes Profitor am 18. Februar 2012 im Spiel gegen den SC Cambuur zum 2:1-Auswärtssieg.[3] Sparta gelang in dieser Saison der Wiederaufstieg in die Eredivisie und der junge de Roon spielte sich ins Blickfeld diverser niederländischer Vereine. In 28 Einsätzen erzielte der Mittelfeldspieler zwei Treffer und bereitete drei weitere vor.[4]

Zur Saison 2012/13 wechselte er zum Erstligisten SC Heerenveen und unterzeichnete einen Dreijahresvertrag.[5] In seiner ersten Saison 2012/13 stand de Roon in 24 Spielen auf dem Platz, in denen er ein Tor erzielte.[6] In seinem zweiten Jahr 2013/14 war er Stammspieler, wurde zum Mannschaftskapitän bestimmt und fehlte nur in 3 von 34 Ligaspielen wegen einer Oberschenkelverletzung und zweier Gelbsperren.[7] Auch in der folgenden Saison 2014/15 bestritt er 32 Ligaspiele.[8] In drei Jahren beim SC Heerenveen kam de Roon in 94 Partien zum Einsatz und erzielte fünf Treffer.

Zur Saison 2015/16 wechselte de Roon in die Serie A zu Atalanta Bergamo.[9] Sein erstes Spiel bestritt er am ersten Spieltag der neuen Saison gegen Inter Mailand, das mit 0:1 verloren wurde.[10] Im Spiel gegen die US Palermo am 6. Dezember 2015 bereitete er das 1:0-Führungstor durch Germán Denis vor und erzielte in der 80. Minute selbst den Treffer zum 3:0-Endstand, der zugleich sein erstes Pflichtspieltor für Atalanta war.[11] Auch beim italienischen Verein wurde de Roon zum Stammspieler und fiel in seiner Saison nur zweimal durch Gelbsperren aus.[12]

Am 4. Juli 2016 wechselte de Roons zum Aufsteiger in die Premier League FC Middlesbrough.[13] Für den FC Middlesbrough debütierte er am 13. August 2018 im Spiel gegen Stoke City, in dem er bereits nach 22 Minuten das Spielfeld aufgrund einer erlittenen Oberschenkelverletzung verlassen musste.[14] Diese Verletzung setzte ihn zwei Spiele außer Kraft, danach kehrte er jedoch in die Startelf zurück. Sein erstes Tor für Middlesbrough erzielte er am 5. November gegen Manchester City im Etihad Stadium, als er in der 91. Minute den Ausgleichstreffer erzielte.[15] In seiner ersten Saison kam er in 33 Spielen zum Einsatz und erzielte vier Treffer.[16] Er musste jedoch mit Middlesbrough den zweiten Abstieg in seiner Karriere antreten.

Am 10. August 2017 kehrte Marten de Roon zu Atalanta Bergamo zurück. Dort unterschrieb er einen bis Juni 2022 laufenden Vertrag.[17] In der Saison 2017/18 absolvierte er 34 Ligaeinsätze im Trikot Bergamos, in denen er drei Tore erzielte und zwei weitere vorbereiten konnte.[18] In der folgenden Spielzeit 2018/19 kam er auf 35 Ligaspiele, in denen ihm drei Scorerpunkte gelangen.[19] Mit dem 3. Tabellenplatz erreichte er mit seinem Verein zum ersten Mal die Qualifikation für die UEFA Champions League 2019/20.[20]

NationalmannschaftBearbeiten

Marten de Roon repräsentierte Niederlandes U-19 in der Qualifikation für die U-19-Fußball-Europameisterschaft 2010. Dort kam er in drei Spielen zum Einsatz und konnte ein Tor erzielen.

Am 13. November 2016 debütierte er für die A-Auswahl, als er beim 3:1-Sieg im WM-Qualifikationsspiel gegen Luxemburg in der Schlussphase für Bart Ramselaar eingewechselt wurde.[21]

ErfolgeBearbeiten

Sparta RotterdamBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Marten de Roon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Twente vs. Sparta Rotterdam – 27 March 2010 – Soccerway. Abgerufen am 30. August 2018 (englisch).
  2. Marten de Roon – Leistungsdaten 10/11. (transfermarkt.at [abgerufen am 30. August 2018]).
  3. SC Cambuur-Leeuwarden – Sparta Rotterdam, 18.02.2012 – Keuken Kampioen Divisie – Spielbericht. (transfermarkt.at [abgerufen am 30. August 2018]).
  4. Marten de Roon – Leistungsdaten 11/12. (transfermarkt.at [abgerufen am 30. August 2018]).
  5. Marten de Roon tot zomer 2017 bij sc Heerenveen – sc Heerenveen. Abgerufen am 30. August 2018.
  6. Marten de Roon – Leistungsdaten 12/13. (transfermarkt.at [abgerufen am 30. August 2018]).
  7. Marten de Roon – Leistungsdaten 13/14. (transfermarkt.at [abgerufen am 30. August 2018]).
  8. Marten de Roon – Leistungsdaten 14/15. (transfermarkt.at [abgerufen am 30. August 2018]).
  9. Mercato Atalanta, Marten De Roon all'Atalanta a titolo definitivo. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 23. September 2015; abgerufen am 30. August 2018.
  10. Inter Mailand – Atalanta Bergamo, 23.08.2015 – Serie A – Spielbericht. (transfermarkt.at [abgerufen am 30. August 2018]).
  11. Atalanta Bergamo – US Palermo, 06.12.2015 – Serie A – Spielbericht. (transfermarkt.at [abgerufen am 30. August 2018]).
  12. Marten de Roon – Leistungsdaten 15/16. (transfermarkt.at [abgerufen am 30. August 2018]).
  13. Marten de Roon: Boro Move Is An Honour For Me | Middlesbrough FC. Abgerufen am 30. August 2018 (englisch).
  14. FC Middlesbrough – Stoke City, 13.08.2016 – Premier League – Spielbericht. (transfermarkt.at [abgerufen am 30. August 2018]).
  15. Manchester City – FC Middlesbrough, 05.11.2016 – Premier League – Spielbericht. (transfermarkt.at [abgerufen am 30. August 2018]).
  16. Marten de Roon – Leistungsdaten 16/17. (transfermarkt.at [abgerufen am 30. August 2018]).
  17. Middlesbrough midfielder Marten De Roon joins Atalanta. In: Sky Sports. (skysports.com [abgerufen am 30. August 2018]).
  18. Marten de Roon - Leistungsdaten 17/18 In: transfermarkt.de (abgerufen am 17. Juli 2019)
  19. Marten de Roon - Leistungsdaten 18/19 In: transfermarkt.de (abgerufen am 17. Juli 2019)
  20. Die größte Sensation in Europas Topligen In: Die Welt vom 27. Mai 2019 (abgerufen am 17. Juli 2019)
  21. Luxemburg – Niederlande, 13.11.2016 – WM-Qualifikation Europa – Spielbericht. (transfermarkt.at [abgerufen am 30. August 2018]).