Hauptmenü öffnen

Marokkanische Basketballnationalmannschaft

marokkanische Auswahl im Basketball der Herren
Marokko
المغرب
MarokkoMarokko
Verband FRMBB
FIBA-Mitglied seit 1936
FIBA-Weltranglistenplatz 59
Trainer Hassan Hachad
Weltmeisterschaften
Endrundenteilnahmen keine
Beste Ergebnisse
Olympische Spiele
Endrundenteilnahmen 1
Beste Ergebnisse 16. Platz (1968)
Kontinentale Meisterschaften
Meisterschaft Afrikameisterschaft
Endrundenteilnahmen 18
Beste Ergebnisse Gold. Platz (1965);
Silber. Platz (1964, 1968);
Bronze. Platz (1962, 1980)
Homepage FRMBB: Equipe nationale- séniors hommes
(Stand: 3. November 2013)

Die marokkanische Basketballnationalmannschaft der Herren vertritt Marokko bei Basketball-Länderspielen. Obwohl der marokkanische Verband bereits 1936 dem Weltverband FIBA beitrat, nahm die marokkanische Herrenauswahl im Unterschied zur ägyptischen Auswahl erst mit der Gründung des Kontinentalverbands FIBA Afrika an Nationalmannschaftsendrunden teil. Bei den ersten vier Austragungen der Afrikameisterschaft in den 1960er Jahren gewann man jeweils eine Medaille. 1965 konnte man den Wettbewerb in Tunesien gewinnen, während man vor eigenem Publikum 1964 und 1968 jeweils eine Silbermedaille errang. Bei den anschließenden Olympischen Spielen 1968 verlor man jedoch alle Spiele, unter anderem auch das abschließende Platzierungsspiel gegen Afrikameister Senegal, und belegte den 16. und letzten Platz. Anschließend konnte man nur bei den Afrikameisterschaften 1980 vor eigenem Publikum mit der Bronzemedaille noch einmal eine Medaille gewinnen.

Inhaltsverzeichnis

Olympiateilnehmer 1968Bearbeiten

Kader Marokko bei den Olympischen Spielen 1968
Spieler
Nr. Name Geburt Größe Info Einsätze Verein
Guards (PG, SG)
4 Abdel Wahed Mimoun Ben Siamar 1941 180
6 Mohammed Abdellatoui 1944 183
7 Moukhtar Sayed 16.04.1942 183
12 Moulay Ahmed Riadh 12.03.1948 178
14 Abderrahmane Sebbar 1940 175
Forwards (SF, PF)
5 Abderraouf Laghrissi 1945 183
8 Fathallah Bouazzaoui 1942 185
9 Abdel Jabbar Bel Gnaoui 01.03.1942 185
10 Khalil El-Yamani 24.10.1943 185
11 Noureddine Cherradi
Center (C)
13 Allal Bel Caid 25.12.1939 198
15 Farouk Dioury 27.01.1943 195
Trainer
Nat. Name Position
Legende
Abk. Bedeutung
(C)  Mannschaftskapitän
Quellen
Teamhomepage
Ligahomepage
Stand: 2. November 2013

Abschneiden bei internationalen WettbewerbenBearbeiten

WeltmeisterschaftenBearbeiten

  • noch nie qualifiziert

Olympische SpieleBearbeiten

bis 1964 - nicht qualifiziert

seit 1972 - nicht qualifiziert

AfrikameisterschaftenBearbeiten

  • 1981 - nicht teilgenommen

bis 1987 - oder nicht qualifiziert

WeblinksBearbeiten