Hauptmenü öffnen

Marko Podraščanin

serbischer Volleyballspieler
Marko Podraščanin
Marko Podraščanin
2011 in Piacenza
Porträt
Geburtsdatum 29. August 1987
Geburtsort Novi Sad, SFR Jugoslawien
Größe 2,04 m
Position Mittelblock
Vereine
2004–2007
2007–2008
seit 2008
OK Vojvodina Novi Sad
Famigliulo Corigliano
Lube Macerata
Nationalmannschaft
seit 2006 A-Nationalmannschaft
Erfolge
2005
2006
2007
2007
2007
2008
2008
2009
2009
2010
2011
2011
2012
serbischer Pokalsieger
serbischer Pokalsieger
serbischer Pokalsieger
serbischer Meister
EM-Dritter
Weltliga-Finalist
Olympia-Teilnehmer
italienischer Pokalsieger
Weltliga-Finalist
WM-Dritter
Sieger Challenge Cup
Europameister
italienischer Meister

Stand: 15. Juli 2012

Marko Podraščanin (serbisch: Марко Подрашчанин; * 29. August 1987 in Novi Sad, Jugoslawien) ist ein serbischer Volleyballspieler.

KarriereBearbeiten

Podraščanin begann seine Karriere 2004 bei OK Vojvodina Novi Sad. Mit dem Verein gewann er 2005 und 2006 den serbischen Pokal sowie 2007 das nationale Double. Am 16. Juni 2006 debütierte er in der serbischen Nationalmannschaft. Bei der Europameisterschaft 2007 belegten die Serben mit Podraščanin den dritten Rang. Im gleichen Jahr wechselte der Mittelblocker in die italienische Liga zu Famigliulo Corigliano. 2008 erreichte er mit der Nationalmannschaft das Finale der Weltliga. Er nahm am olympischen Turnier teil, das für Serbien im Viertelfinale endete. Anschließend wurde Podraščanin vom Ligakonkurrenten Lube Macerata verpflichtet. Mit dem neuen Verein gewann er 2009 den italienischen Pokal. Außerdem stand Serbien erneut im Endspiel der Weltliga. Bei der Weltmeisterschaft 2010 kam die Nationalmannschaft auf den dritten Platz. 2011 gewann Podraščanin mit Macerata den Challenge Cup. Im gleichen Jahr wurde er durch einen Sieg gegen Italien Europameister und erhielt dabei eine individuelle Auszeichnung als bester Blocker des Turniers. 2012 war Macerata in der italienischen Meisterschaft erfolgreich.

WeblinksBearbeiten