Hauptmenü öffnen

Mark Borsch

deutscher Fußballschiedsrichter

Mark Borsch (* 16. März 1977 in Mönchengladbach) ist ein deutscher Fußballschiedsrichter.

Mark Borsch lebt in Mönchengladbach. Er ist DFB-Schiedsrichter für Grün-Weiß Holt. Seit 2004 leitet er Spiele der Regionalliga Nord.

Er spezialisierte sich später als Schiedsrichter-Assistent. Seit Januar 2008 leitet er als Linienrichter internationale Spiele zusammen mit dem Schiedsrichter. Borsch nahm als Assistent von Felix Brych am FIFA-Konföderationen-Pokal 2013 in Brasilien teil.[1]

Bekannt wurde Borsch auch durch einen Zusammenstoß mit Marco Reus im Spiel zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und Borussia Dortmund im Dezember 2013.[2]

Am 15. Januar 2014 wurde er zusammen mit Felix Brych und als weiterem Assistenten Stefan Lupp als eines von 25 Schiedsrichtergespannen für die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien benannt.[3][4] Er war ebenfalls Brychs Assistent bei der Fußball-Europameisterschaft 2016 und der Fußball-Weltmeisterschaft 2018.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. FIFA Konföderationen-Pokal Brasilien 2013 (Memento vom 16. Januar 2014 im Internet Archive)
  2. Reus rammt den Schiri um bild.de
  3. Felix Brych fährt zur WM in Brasilien (Memento vom 18. Januar 2014 im Internet Archive)
  4. Refereeing World: FIFA World Cup 2014. In: refereeingworld.blogspot.co.at. Abgerufen am 16. August 2016.