Mario Tanassi

italienischer Politiker

Mario Tanassi (* 17. März 1916 in Ururi, Molise; † 5. Mai 2007 in Rom) war ein italienischer Politiker der Partito Socialista Democratico Italiano (PSDI).

LebenBearbeiten

1963 bis 1979 gehörte er der Camera dei deputati an. Von 1964 bis 1966, von Februar bis Juni 1972 sowie 1975/76 war er Segretario (entspricht etwa einem Parteivorsitzenden) der PSDI. Ende der 1960er und in den 1970er Jahren war er mehrmals als Wirtschafts- (1968/69), Verteidigungs- (1970–74) und Finanzminister (März bis November 1974) in verschiedenen Regierungskabinetten unter den Ministerpräsidenten Emilio Colombo, Giulio Andreotti und Mariano Rumor tätig. Unter Andreotti war er 1973/74 stellvertretender Ministerpräsident. Tanassi wurde 1979 im Lockheed-Skandal wegen Bestechlichkeit von dem Verfassungsgericht zu einer Haftstrafe verurteilt, während sein Amtsvorgänger Luigi Gui (DC) freigesprochen wurde.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sentenza pronunciata dalla corte constituzionale in composizione integrata nel giudizio penale di accusa n. 1 del registro generale 1977