Hauptmenü öffnen

Maria Mallé

deutsch-österreichische Schauspielerin, Sängerin, Musicaldarstellerin, Diseuse und Entertainerin

Maria Mallé (* 2. März 1947 in Kärnten) ist eine österreichisch-deutsche Schauspielerin, Sängerin, Musicaldarstellerin, Diseuse und Entertainerin.

Leben und WerkBearbeiten

Mallé wuchs bei Frankfurt/Oder in der DDR auf. 20-jährig wurde sie Mitglied im Ensemble des Berliner Kabaretts „Die Distel“, und als Julie gelang ihr in dem Musical „Showboat“ der Durchbruch am Berliner Metropol-Theater. Hier spielte und sang sie in 25 Jahren nahezu alle Rollen ihres Fachs. Bekanntheit erlangte sie mit ihrer Interpretation der Sally Bowles in „Cabaret“ oder der Titelrolle in „Hallo, Dolly!“.

Weiterhin trat sie in der Deutschen Staatsoper Berlin, dem Schauspielhaus am Gendarmenmarkt, dem Admiralspalast, dem Friedrichstadtpalast, dem Berliner Tempodrom und dem Theater am Kurfürstendamm auf, wo sie in zwei Produktionen als Partnerin von Walter Plathe auf der Bühne stand. In dem Film „Claire Berolina“, der aus Anlass des 750-jährigen Stadtjubiläums gedreht wurde, verkörperte sie Claire Waldoff.

Sie wirkte an Fernseh-, Rundfunk- und Schallplattenproduktionen mit. Gastspielreisen führten sie in deutsche Städte, nach Österreich (u. a. österr. Erstaufführung von „Tintenherz“), Italien, Frankreich und in die USA.

AuszeichnungenBearbeiten

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

TheaterBearbeiten

HörspieleBearbeiten

Aufnahmen (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Presto Classical: Künneke, Eduard: Die lockende Flamme, abgerufen am 12. November 2016.