Maria Kublitz-Kramer

deutsche Literaturwissenschaftlerin und Dozentin am Oberstufen-Kolleg Bielefeld

Maria Kublitz-Kramer (geboren als Maria Kublitz) ist eine deutsche Literaturwissenschaftlerin und war Dozentin am Oberstufen-Kolleg Bielefeld.

Maria Kublitz-Kramer studierte Germanistik in Paderborn und erlangte 1995 einen Doktorgrad. Von 1989 bis 1996 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Allgemeine Literaturwissenschaft der Universität GH Paderborn. Sie unterrichtete am Oberstufenkolleg Bielefeld das Fach Deutsch, war Akademische Direktorin an der Universität Bielefeld und von 2003 bis 2007 stellvertretende wissenschaftliche Leiterin des Oberstufen-Kollegs.

Kublitz-Kramer war Mitbegründerin der Literaturreihe „Lesungen auf Feld 2“ im Oberstufenkolleg[1] und publizierte zahlreiche Texte.

Arbeitsschwerpunkte

Bearbeiten

Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Literaturwissenschaft und Gender, Literaturtheorie und Literaturdidaktik, jüdische Autoren sowie kulturwissenschaftliche Themen und Fächerübergreifender Unterricht (Projektleitung).

Literatur

Bearbeiten
  • Das Ende des Exils? Briefe von Frauen nach 1945 Inge Hansen-Schaberg, Irene Below, Maria Kublitz-Kramer 2014, ISBN 978-3-86916-373-4[2]
  • Ich habe arbeiten gelernt, aber nicht leben. Über Werk und Wirkung der Germanistin Käte Laserstein. Eine Fallstudie 2011, ISBN 978-3-86916-142-6
  • Was braucht die Oberstufe?: Diagnose, Förderung und selbstständiges Lernen, Josef Keuffer, Maria Kublitz-Kramer 2008, ISBN 978-3-407-25487-0
  • Das Politische wird persönlich–Familiengeschichte(n) Erfahrungen und Verarbeitung von Exil und Verfolgung im Leben der Töchter Inge Hansen-Schaberg, Maria Kublitz-Kramer, Ortrun Niethammer, Renate Wall, 2007, ISBN 978-3-938375-20-4
  • Echolos: Klangwelten verfolgter Musikerinnen in der NS-Zeit, Anna-Christine Rhode-Jüchtern und Maria Kublitz-Kramer, 2004, ISBN 3-89528-433-5[3]
  • Trauer tragen–Trauer zeigen: Inszenierungen der Geschlechter Gisela Ecker, Maria Kublitz-Kramer, 2001, ISBN 978-3-7705-3233-9
  • Frauen auf Strassen: Topographien des Begehrens in Erzähltexten von Gegenwartsautorinnen, 1995, ISBN 3-7705-3077-2
  • Maria Kublitz: Die „Geschlechtertausch“-Geschichten - feministisch gelesen, in: Bettina Hurrelmann, Maria Kublitz, Brigitte Röttger (Hrsg.): Man müsste ein Mann sein ... ? : Interpretationen u. Kontroversen zu Geschlechtertausch-Geschichten in der Frauenliteratur. Düsseldorf : Schwann, 1987, S. 13–34
Bearbeiten

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. NW: Stern der Woche für „Lektüre und Lektionen“, abgerufen am 8. Juni 2014.
  2. jpc: Das Ende des Exils? abgerufen am 8. Juni 2014
  3. aisthesis Verlag, 1. September 2004 aisthesis Verlag, abgerufen am 8. Juni 2014.