Maria Goeppert-Mayer Award

Der Maria Goeppert-Mayer Award ist ein jährlich verliehener Preis, mit dem die American Physical Society Frauen für herausragende Beiträge zur physikalischen Forschung würdigt. Dadurch sollen herausragende Leistungen von Physikerinnen am Anfang ihrer Karriere hervorgehoben und gewürdigt werden.

Die Namensgeberin Maria Goeppert-Mayer (1963)

Der Preis wird seit 1986 verliehen und ist nach Maria Goeppert-Mayer benannt, der 1963 zusammen mit Johannes Hans Daniel Jensen und Eugene Paul Wigner den Nobelpreis für Physik verliehen wurde. Goeppert-Mayer und Jensen erhielten den Nobelpreis für die Entwicklung des Schalenmodells der Kernphysik. Damit war sie nach Marie Curie erst die zweite Frau, die einen Nobelpreis für Physik erhielt.

PreisträgerinnenBearbeiten

WeblinksBearbeiten