Hauptmenü öffnen
Marek Erhardt 2016
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[1]
Insomnia (Nightwatchers)
  DE 51 26.08.2002 (5 Wo.)

Marek Erhardt (* 9. Mai 1969 in Hamburg) ist ein deutscher Synchronsprecher und Schauspieler. Er ist der Sohn des Regisseurs Gero Erhardt und Enkel von Heinz Erhardt. Er ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

1990 verließ Erhardt drei Monate vor dem Abitur das Gymnasium und ging nach New York, wo er bis 1991 Schauspielunterricht am Herbert Berghoff Studio nahm.

Seinen Durchbruch schaffte Erhardt schon 1991, als er für acht Jahre eine Hauptrolle in der Fernsehserie Freunde fürs Leben hatte. In dieser Produktion des ZDF spielte Erhardt eine Sprechstundenhilfe in einer Gemeinschaftspraxis in Lübeck. Erhardt hatte zudem zahlreiche Gastauftritte in der ARD-Vorabendserie Großstadtrevier und in der ZDF-Reihe Das Traumschiff. Von 2007 bis 2011 spielte er die Hauptrolle in der ZDF-Polizeiserie Da kommt Kalle als Oberkommissar Olli Kottke.

In den Bundesliga-Spielzeiten 2004/05 bis 2007/08 war Erhardt Stadionsprecher im Volksparkstadion beim Hamburger SV. 2007 moderierte Erhardt zusammen mit Stephan Lehmann, dem Stadionsprecher des FC Bayern München, das Prominenten-Duell Wir gegen die Bayern (NDR). Bis Sommer 2009 war Erhardt zusammen mit Martin Baum Arena-Moderator bei den Hamburg Freezers in der DEL.

2011 wurde er für vier Jahre in den Aufsichtsrat des Hamburger Sportverein gewählt. Im Februar 2014 legte er sein Mandat nieder.[2]

Im Sommer 2011 spielte Erhardt in Bad Segeberg bei den 60. Karl-May-Festspielen die Titelrolle in Der Ölprinz.

Ehrhardt begleitete Zivilfahnder in Hamburg-Billstedt, um sich auf eine Rolle als ziviler Ermittler vorzubereiten. Daraufhin wollte er ein Buch über deren Arbeit schreiben.[3] Daher begleitete er die Polizisten über zwei Jahre und veröffentlichte 2015 Undercover.[4]

Erhardt ist die Werbestimme vieler großer Unternehmen. Außerdem ist er der Sänger des deutschen DJ-Projektes „Nightwatchers“.

Erhardt besitzt die Pilotenlizenz PPL-A. Er engagiert sich ehrenamtlich als Pate des deutschen Kinderpreises von World Vision Deutschland.[5]

Seit 2010 moderiert er regelmäßig das seit 2008 jährlich im Stadion Hoheluft in Hamburg stattfindende Benefiz-Spiel Kicken mit Herz gegen die Ärztemannschaft des UKE, die Placebo Kickers Hamburg.[6] Des Weiteren war er die Off-Stimme der Quizsendung Der Quiz-Champion. Ihm folgte Mark Bremer.[7]

Ehrungen und AuszeichnungenBearbeiten

Schauspiel (Auswahl)Bearbeiten

FernsehenBearbeiten

KinoBearbeiten

  • 1998: Der Schöpf
  • 2002: Der kleine Tannenbaum
  • 2007: Der Sandmann
  • 2015: Star Wurst – Möge das Herz bei Euch sein

TheaterBearbeiten

Synchronisation (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Chartquellen: Deutschland
  2. Klüver und Erhardt danken ab – weitere Räte sollen folgen
  3. Schauspieler Marek Erhardt war zwei Jahre „Undercover“. Hamburger Abendblatt, 26. März 2015.
  4. Halt, Polizei! Wenn der Alltag unbedingt ein Thriller sein soll. Die Zeit, 24. März 2016
  5. Paten. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 9. Oktober 2010; abgerufen am 11. Juli 2010.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.deutscherkinderpreis.de
  6. kickenmitherz.de
  7. Website von Mark Bremer
  8. Immerhin er ist im Finale: Marek Erhardt spricht in Berlin. Die Welt, 6. Juli 2006