Hauptmenü öffnen

Marco Richter (* 24. November 1997 in Friedberg) ist ein deutscher Fußballspieler, der beim FC Augsburg unter Vertrag steht.

Marco Richter
Personalia
Geburtstag 24. November 1997
Geburtsort FriedbergDeutschland
Größe 176 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
0000–2004 SV Ried 1951
2004–2012 FC Bayern München
2012–2016 FC Augsburg
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2015–2017 FC Augsburg II 60 (40)
2017– FC Augsburg 37 0(5)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2017 Deutschland U20 1 0(0)
2018– Deutschland U21 8 0(3)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2018/19

2 Stand: 30. Juni 2019

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

Mit dem Fußballspielen begann Richter beim SV Ried 1951, einem Mehrspartenverein aus dem gleichnamigen Ort im Landkreis Aichach-Friedberg östlich von Augsburg. Nachdem er an einem Talenttag „gescoutet“ worden war, spielte er von 2004 bis 2012 in der Jugendabteilung des FC Bayern München.[1] Nach acht Spielzeiten wechselte er in die Jugendabteilung des FC Augsburg,[2] für deren zweite Mannschaft er am 22. Mai 2015 (34. Spieltag) bei der 1:2-Niederlage im Auswärtsspiel gegen den FC Ingolstadt II erstmals in der viertklassigen Regionalliga Bayern zum Einsatz kam.[3] In der darauffolgenden Spielzeit 2015/16 erzielte er in 18 Punktspielen und zwei Relegationsspielen insgesamt sieben Tore. Gleichzeitig hatte er mit 24 Toren in 16 Punktspielen großen Anteil am Wiederaufstieg der A-Junioren des FC Augsburg in die A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest.[1] In der Saison 2016/17 schoss er 23 Tore in 27 Punktspielen für die zweite Mannschaft des FC Augsburg und war damit der Spieler mit den drittmeisten Toren in der Liga.[4] Überregionale Aufmerksamkeit erregten die sieben Tore, die er am 30. Juli 2016 (3. Spieltag) beim 12:0-Sieg im Heimspiel gegen den SV Seligenporten erzielte.[5][6][7][8] Am 14. Oktober 2017 (8. Spieltag) debütierte er in der Bundesliga, als er beim 2:2-Unentschieden im Auswärtsspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim in der 87. Minute für Kevin Danso eingewechselt wurde.[9] Am 4. Februar 2018 (21. Spieltag) erzielte er beim 3:0-Sieg im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt mit dem Treffer zum Endstand sein erstes Bundesligator.[10] Gegen Eintracht Frankfurt gelang ihm am 14. April 2019 (29. Spieltag) beim 3:1-Auswärtssieg mit den Treffern zum 1:1 in der 31. und 2:1 in der 45. Minute auch sein erster Doppeltorerfolg.

NationalmannschaftBearbeiten

Sein Debüt im Nationaltrikot gab er am 9. November 2017 in Chemnitz, als er beim 2:2-Unentschieden der U20-Nationalmannschaft gegen die Auswahl Italiens im Rahmen der U20 Elite League[11] für Görkem Sağlam in der 84. Minute eingewechselt wurde. Sein Debüt für die U21-Nationalmannschaft gab er am 7. September 2018 in Fürth beim 3:0-Sieg über die Nationalmannschaft Mexikos. Seine ersten beiden Länderspieltore erzielte er am 17. Juni 2019 in Udine im ersten EM-Spiel der Gruppe B, das gegen die U21-Nationalmannschaft Dänemarks mit 3:1 gewonnen wurde.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Götz, R. (29. Juli 2016): Ein schwieriger Wechsel auf augsburger-allgemeine.de (abgerufen am 16. Oktober 2017).
  2. "Bayern-Treffer"-Kandidat Marco Richter vom FC Augsburg II im Porträt auf bfv.de (abgerufen am 16. Oktober 2017)
  3. Leistungsdaten nach Wettbewerb von Marco Richter auf transfermarkt.de (abgerufen am 16. Oktober 2017).
  4. Torschützenliste Regionalliga Bayern 16/17 auf transfermarkt.de (abgerufen am 16. Oktober 2017).
  5. Wilmerdinger, M. (2. August 2016): Marco Richter und das Spiel seines Lebens auf fupa.net (abgerufen am 16. Oktober 2017).
  6. Media Sportservice West (1. August 2016): Richter: Hier spricht der Sieben-Tore-Mann! auf fussball.de (abgerufen am 16. Oktober 2017).
  7. Götz, R. (10. Juli 2017): Marco Richter: Jetzt greift der Sieben-Tore-Mann bei den Profis an auf augsburger-allgemeine.de (abgerufen am 16. Oktober 2017).
  8. Fischer, S. (31. Juli 2016): Zu gut für die Anzeigetafel auf sueddeutsche.de (abgerufen am 16. Oktober 2017).
  9. Leistungsdaten von Marco Richter auf transfermarkt.de (abgerufen am 16. Oktober 2017).
  10. Koo bestraft biedere Frankfurter bei Fabians Comeback, Spielbericht auf kicker.de, abgerufen am 4. Februar 2018.
  11. Spielplan der U20 Elite League 2017/18, football.ch, abgerufen am 7. Februar 2018 (englisch)