Hauptmenü öffnen
Marco Marcato Straßenradsport
Marco Marcato (2016)
Marco Marcato (2016)
Zur Person
Geburtsdatum 11. Februar 1984
Nation ItalienItalien Italien
Disziplin Straße
Zum Team
Aktuelles Team UAE Team Emirates
Funktion Fahrer
Wichtigste Erfolge

Paris–Tours 2012

Letzte Aktualisierung: 28. Dezember 2018

Marco Marcato (* 11. Februar 1984 in San Donà di Piave) ist ein italienischer Radrennfahrer.

Marco Marcato begann seine Karriere 2005 bei dem italienischen Radsportteam Androni Giocattoli-3C Casalinghi. In seinem ersten Jahr dort konnte er gleich eine Etappe bei der Slowenien-Rundfahrt für sich entscheiden. Ein Jahr später gewann er ein Teilstück bei der Vuelta a Chihuahua in Mexiko. Beim Grand Prix Pino Cerami belegte er den zweiten Platz und bei der Rheinland-Pfalz-Rundfahrt wurde er Siebter der Gesamtwertung. Seinen bisher bedeutendsten Sieg feierte er 2012, als er Paris–Tours gewinnen konnte, nachdem er im Jahr zuvor Zweiter geworden war.

Im Zuge der Dopingermittlungen der Staatsanwaltschaft von Padua wurde er verdächtigt Kunde des umstrittenen Sportmediziners Michele Ferrari gewesen zu sein.[1] Im April 2014 gab die Staatsanwaltschaft bekannt, dass er laut den Ermittlungen nicht beteiligt gewesen sei.[2]

ErfolgeBearbeiten

2005
2006
2007
2011
2012

Grand-Tour-PlatzierungenBearbeiten

Grand Tour 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019
  Giro d’Italia - - - - 75 - - - 113 69 99
  Tour de France - - 87 67 - 80 - - 96 126
  Vuelta a España DNF - - - - - - - - -

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Marco Marcato – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gazetta dello Sport: Systematisches Doping bei Astana. radsport-news.com, 10. Dezember 2014, abgerufen am 11. Dezember 2014.
  2. Con l'inchiesta Ferrari non c'entra nulla. tuttobiciweb.it, 13. April 2015, abgerufen am 27. April 2015 (italienisch).