Hauptmenü öffnen

Marco Geisler (* 18. Januar 1974 in Cottbus) ist ein deutscher Ruderer.

Seit 1990 übt der Beamte der Bundespolizei den Rudersport aus. Im Doppelvierer wurde er insgesamt viermal Weltmeister (1999, 2001–2003) sowie dreimal Vizeweltmeister (1995, 1997, 1998).

Nachdem er 1996 in Atlanta noch Ersatzmann war, gewann er bei den Olympischen Sommerspielen 2000 in Sydney die Bronzemedaille. 2004 in Athen kam sein Boot in den Finallauf, am Ende mussten sich Geisler und seine Kameraden jedoch mit dem fünften Platz zufriedengeben.

LiteraturBearbeiten

  • Nationales Olympisches Komitee für Deutschland: Athen 2004. Die deutsche Olympiamannschaft. Frankfurt am Main 2004

WeblinksBearbeiten