Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Marco Aulbach

deutscher Fußballtorhüter

Marco Aulbach (* 25. Juli 1993 in Aschaffenburg) ist ein deutscher Fußballtorwart. Er steht beim FSV Frankfurt in der Regionalliga Südwest unter Vertrag.

Marco Aulbach
Spielerinformationen
Geburtstag 25. Juli 1993
Geburtsort AschaffenburgDeutschland
Größe 191 cm
Position Tor
Junioren
Jahre Station
2000–2005
2005–2008
2008–2012
FSV Teutonia Obernau
Viktoria Aschaffenburg
TSV 1860 München
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2012–2013
2012–2013
2013–2014
2014–2016
2016–2017
2017–
Wacker Burghausen II
Wacker Burghausen
Eintracht Frankfurt II
Preußen Münster
1. FSV Mainz 05 II
FSV Frankfurt
15 (0)
1 (0)
7 (0)
1 (0)
1 (0)
0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2011 Deutschland U-19 2 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 26. Juli 2017

KarriereBearbeiten

Marco Aulbach spielte zuerst bei der FSV Teutonia Obernau und anschließend bei Viktoria Aschaffenburg. Mit elf Jahren wurde er in die DFB-Förderung aufgenommen,[1] er war Stammtorwart der Bayernauswahl und wurde 2007 auch in die deutsche U-15-Auswahl berufen.[2] Mit 15 Jahren ging er nach München und schloss sich dem TSV 1860 an. In dessen U-19 war er zwei Jahre lang erster Torwart in der A-Jugend-Bundesliga Süd/Südwest und nahm mit dem Team 2011 an der Endrunde um die A-Jugend-Meisterschaft teil. Außerdem wurde er in die U-19 des DFB eingeladen und absolvierte zwei Spiele im Nationaltrikot.[3]

Nach dem Ende der Jugendzeit wechselte er jedoch nicht in die U-23 der 1860er, sondern nahm ein Angebot von Wacker Burghausen in der 3. Liga an[4] und war dort zusammen mit dem ein Jahr jüngeren Alexander Eiban zweiter Torwart. Während einer Sperre von René Vollath vertrat Aulbach den Stammtorhüter am 2. November 2012 in der Partie bei der SpVgg Unterhaching, die mit 0:3 verloren wurde. Im Sommer 2013 wechselte er zu Eintracht Frankfurt in den Kader der zweiten Mannschaft in der Regionalliga Südwest. Nach Ablauf der Saison 2013/14 wechselte er zu Preußen Münster in die 3. Liga. Sein erstes Spiel für Preußen Münster in der 3. Liga bestritt er am 4. April 2015 beim Spiel gegen Hallescher FC (0:3), nachdem Stammtorhüter Maximilian Schulze Niehues in der 77. Minute des Feldes verwiesen worden war.

Zur Saison 2016/17 wechselte er zum 1. FSV Mainz 05 II.[5] Nach dem Abstieg aus der 3. Fußball-Liga verließ Aulbach die Mainzer und schloss sich dem FSV Frankfurt an.[6]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Viktoria Aschaffenburg: SVE-Jugend - Team - Marco Aulbach, 10. Februar 2008
  2. Main-Netz: "Marco Aulbach im U-15-Nationalteam", 29. August 2007
  3. Wacker Burghausen: "Torwart wechsle dich - Aulbach ersetzt Schönhuber", 31. Mai 2012
  4. Main-Netz: "Ein Obernauer in Oberbayern", 10. Juli 2012
  5. Marco Aulbach verstärkt die U23 mainz05.de, am 28. Juni 2016, abgerufen am 9. Juli 2016
  6. http://hessenschau.de/sport/fussball/regionalliga/drei-neue-fuer-den-fsv,kurz-fsv-trio-neu-100.html vom 6. Juli 2017, abgerufen am 26. Juli 2017