Hauptmenü öffnen

Marcelo Angiolo Melani

italienischer Ordensgeistlicher, römisch-katholischer Bischof

Marcelo Angiolo Melani SDB (* 15. September 1938 in Florenz) ist ein italienischer Ordensgeistlicher und emeritierter römisch-katholischer Bischof von Neuquén.

LebenBearbeiten

Nach seinem Eintritt in die Ordensgemeinschaft der Salesianer Don Boscos und die philosophisch-theologischen Studien wurde er am 21. März 1970 zum Priester geweiht. Er ging als Missionar nach Argentinien.

Am 22. Juli 1993 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. zum Koadjutor des Bischofs von Viedma. Die Bischofsweihe spendete ihm der Bischof von Viedma, Miguel Hesayne, am 18. September desselben Jahres. Mitkonsekratoren waren der emeritierte Erzbischof von Bahía Blanca, Jorge Mayer, und der Bischof von Neuquén, Agustín Roberto Radrizzani SDB.

Mit dem Rücktritt Miguel Hesaynes am 28. Juni 1995 folgte er diesem als Bischof von Viedma nach. Am 9. Januar 2002 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. zum Bischof von Neuquén.

Am 8. November 2011 nahm Papst Benedikt XVI. das von Marcelo Angiolo Melani aus Krankheitsgründen vorgebrachte Rücktrittsgesuch an.

WeblinksBearbeiten

VorgängerAmtNachfolger
Agustín Roberto Radrizzani SDBBischof von Neuquén
2002–2011
Virginio Domingo Bressanelli SCI
Miguel HesayneBischof von Viedma
1995–2002
Esteban María Laxague SDB