Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

MarShon Brooks

US-amerikanischer Basketballspieler
Basketballspieler
MarShon Brooks
MarShon Brooks cropped.jpg
Spielerinformationen
Voller Name MarShon Scitif Brooks
Geburtstag 26. Januar 1989
Geburtsort Long Branch (NJ), USA
Größe 196 cm
Position Shooting Guard /
Small Forward
College Providence
NBA Draft 2011, 25. Pick, Boston Celtics
Vereinsinformationen
Verein EA7 Armani Mailand
Liga Lega Basket Serie A
Trikotnummer 9
Vereine als Aktiver
2011–2013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New Jersey/Brooklyn Nets
2013–2014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Boston Celtics
0002014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Maine Red Claws
000002014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Golden State Warriors
0002014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Santa Cruz Warriors
000002014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Lakers
Seit 0 2014 ItalienItalien EA7 Armani Mailand

MarShon Scitif Brooks (* 26. Januar 1989 in Long Branch, New Jersey) ist ein US-amerikanischer Basketballspieler, der nach drei Spielzeiten in der am höchsten dotierten Profiliga NBA seit 2014 in Europa spielt. In der Saison 2014/15 spielt Brooks für den italienischen Meister Olimpia Armani Mailand.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

NCAA (2007 bis 2011)Bearbeiten

Nach seinem Schulabschluss an der High School in Tucker (Georgia) kehrte Brooks in den Nordosten der USA zurück und spielte während seines Studiums am Providence College mit der Hochschulmannschaft Friars Basketball in der Big East Conference der NCAA. In seiner ersten und zweiten Saison dort bekam er nicht viel Spielzeit, in seiner dritten Saison dort wurde er allerdings zu einem wichtigen Bestandteil der Mannschaft, erzielte 14,2 Punkte pro Spiel, inklusive eines 24-Punkte-Spiels, in dem er zudem 5 Steals erreichte. Am 23. Januar 2010 gelang ihm ein 25-Punkte- und 5-Rebound-Spiel. In seiner Senior-Saison verbesserte er sich dann auf 24,6 Punkte pro Spiel und wurde als einer von 20 Finalisten für den John R. Wooden Award ernannt. In einem Spiel erzielte er 52 Punkte, was den Schulrekord ausglich und gleichzeitig den alten Rekord aus der Big East, 48 Punkte, von Eric Murdock überbot. Da er in derselben Saison auch 43 Punkte gegen Georgetown erreichte, wurde er der dritte Spieler der Providence Friars, der zwei 40-Punkte-Spiele in einer Saison auflegen konnte.

NBA (2011 bis 2014)Bearbeiten

Brooks wurde als 25. Pick im NBA-Draft 2011 von den Boston Celtics ausgewählt, die ihn kurz danach in einem Rechtetausch an die New Jersey Nets abgaben, wo er in seiner Rookie-Saison schnell zu einem wichtigen Leistungsträger avancierte und meist der Starting Five angehörte. In seiner zweiten Saison, als die Nets nach Brooklyn in New York City umzogen und sich fortan Brooklyn Nets nannten, kam er nur noch als Ergänzungsspieler von der Bank und seine durchschnittliche Einsatzzeit mehr als halbierte sich auf gut zwölf Minuten pro Spiel. Nach zwei Saisons wurde er als Bestandteil eines neun Spieler umfassenden Spielertauschs, dem unter anderem die ehemaligen NBA All-Stars Kevin Garnett und Paul Pierce angehörten, zu den Boston Celtics transferiert, die ihn zwei Jahre zuvor gedraftet hatten. Bei den Celtics reduzierte sich seine Spielzeit in zehn Einsätzen der NBA 2013/14 auf unter zehn Minuten pro Spiel und er wurde im Januar 2014 an das Farmteam Maine Red Claws in der NBA Development League (D-League) abgestellt. Mitte Januar holte man ihn zurück in den Kader, um ihn in einem weiteren Spielertausch an die Golden State Warriors abzugeben. An der Westküste kam er auf sieben Kurzeinsätze und wurde ebenfalls an das Farmteam Santa Cruz Warriors in der D-League abgestellt. Nach einem Monat wiederholte sich das Prozedere und aus Boston und die Warriors schickten Brooks mit Kent Bazemore im Tausch gegen Steve Blake an den kalifornischen Konkurrenten Los Angeles Lakers, wo Brooks bis Saisonende immerhin auf 18 Einsätze mit mehr als zwölfminütiger durchschnittlicher Spielzeit kam.

Europa (seit 2014)Bearbeiten

Für die Saison 2014/15 unterschrieb Brooks einen Vertrag beim italienischen Rekordmeister Olimpia Armani aus Mailand,[1] der als amtierender Meister auch am höchstrangigen europäischen Vereinswettbewerb ULEB Euroleague 2014/15 teilnimmt.

WeblinksBearbeiten

  Commons: MarShon Brooks – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Legabasket: MarShon Brooks. Lega Basket Serie A, abgerufen am 3. Januar 2015 (italienisch, Spielerprofil).