Hauptmenü öffnen
Manpreet Kaur Leichtathletik

Manpreet Kaur (2017)
Manpreet Kaur in Bhubaneswar 2017

Nation IndienIndien Indien
Geburtstag 5. März 1996 (23 Jahre)
Geburtsort Indien
Karriere
Disziplin Kugelstoßen
Bestleistung 18,86 m
Trainer Karamjit Singh
Status aktiv
Medaillenspiegel
Asienmeisterschaften 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Asienmeisterschaften
0Gold0 Bhubaneswar 2017 18,28 m
letzte Änderung: 21. Oktober 2017

Manpreet Kaur (* 5. März 1996)1 ist eine indische Leichtathletin, die sich auf das Kugelstoßen spezialisiert hat. Im Jahr 2017 wurde sie erstmals Asienmeisterin im Kugelstoßen und nahm im Jahr 2016 an den Olympischen Sommerspielen für Indien teil.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Ihren ersten internationalen Wettkampf bestritt Kaur bei den Jugendweltmeisterschaften 2007 in Ostrava, bei denen sie mit 13,57 Metern den neunten Platz belegte. 2015 erfolgte die Teilnahme an der Universiade in Gwangju, bei denen sie den sechsten Platz belegte. In der Hallensaison nahm sie an der Hallenasienmeisterschaften in Doha teil und belegte dort ebenfalls den sechsten Rang.

Von der Indian Olympic Association wurde Manpreet Kaur für die Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro nominiert und durfte dort am Kugelstoß-Wettbewerb teilnehmen. In der Qualifikation stieß sie in ihrem zweiten Versuch mit 17,06 Meter ihre größte Weite. Damit belegte sie nach der Qualifikation den insgesamt 23. Platz und schied vorzeitig aus den Wettbewerb aus.

Bei den Asienmeisterschaften 2017 in Bhubaneswar stieß sie eine Weite von 18,28 Meter und gewann damit vor Guo Tianqian aus China und der Japanerin Aya Ota die Goldmedaille. Trotz der Asienmeisterschaft nahm Manpreet Kaur nicht an den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017 in London teil.

AnmerkungenBearbeiten

1 Während die IAAF den 5. März 1996 als Geburtsdatum von Manpreet Kaur führt, wurde sie laut Sports-Reference am 6. Juli 1990 in Patiala geboren.

WeblinksBearbeiten