Hauptmenü öffnen

Manolo Blahnik, eigentlich Manuel Blahnik Rodríguez (* 27. November 1942 in Santa Cruz de La Palma, Kanarische Inseln) ist ein spanischer Schuhdesigner, der vor allem durch die Fernsehserien Sex and the City und Absolutely Fabulous bekannt wurde.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

 
Pumps von Manolo Blahnik

Aufgewachsen sind Manolo Blahnik und seine jüngere Schwester Evangelina auf La Palma, wo ihre Eltern, ein tschechischer Pharmareferent und ihre spanische Mutter, eine Bananenplantage besaßen. In Genf begann er ein Jura- und Politikstudium. Bereits nach einem Semester wechselte er in die Fächer Literatur und Architektur. Ab 1965 studierte er Kunst in Paris an der „École des Beaux Arts“ und an der „École du Louvre“. Nach Abbruch seines Studiums zog er nach London, wo er für die italienische Vogue arbeitete. Seine Freundin Paloma Picasso, aus Pariser Zeiten, und die damalige Chefredakteurin der amerikanischen Vogue, Diana Vreeland, sollen ihn ermuntert haben sich mit Schuhdesign zu versuchen. Die erste Schuhkollektion kreierte er 1972 für die Londoner Boutique Zapata in der Old Church Street. 1973 übernahm Blahnik gemeinsam mit seiner Schwester die Boutique Zapata. 1974 schaffte es Manolo Blahnik als erster Mann auf das Cover der britischen Vogue. Ende der 1970er-Jahre begann Blahniks Karriere in den USA, als er eine Kollektion für Bloomingdale’s entwarf und 1979 seine erste Boutique auf der Madison Avenue in New York eröffnete.[1][2]

Eine besondere öffentliche Bekanntheit erlangten die Stilettos, in denen Bianca Jagger 1977 im „Studio 54“ Geburtstag feierte. Dieser Auftritt bedeutete den Beginn seiner internationalen Karriere.[3]

Seine Schuhkreationen sind wegen ihrer hohen Preise und Exklusivität vor allem bei Damen der High Society beliebt, und werden zum Beispiel von Sarah Jessica Parker, Madonna, Jennifer Aniston und Winona Ryder getragen. Sein Markenzeichen sind hohe Absätze (10 bis 12 Zentimeter), ausgefallenes Design und ein Mix verschiedener Materialien.

Heute lebt Manolo Blahnik in Mailand und Bath und arbeitet in London.[1][2]

Ehrungen und AuszeichnungenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d lapalma-medien.com - Porträt (Ausgabe 02/11) „High Heels und Vulkangestein“ (Memento des Originals vom 24. April 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.lapalma-medien.com, abgerufen am 2. Januar 2013
  2. a b c d e f g h i j elle.de - Der Schuh-Guru Manolo Blahnik, abgerufen am 2. Januar 2013
  3. a b kleidung.com - Manolo Blahnik erhält Designerpreis 2012, abgerufen am 2. Januar 2013
  4. cosmopolitan.de - Einen Stern zu Füßen gelegt, abgerufen am 2. Januar 2013
  5. wochenblatt.es - Manolo Blahnik spendet Preisgeld seiner Heimat (Memento des Originals vom 11. April 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.wochenblatt.es, abgerufen am 2. Januar 2013