Hauptmenü öffnen

Manfred Harder (Schiedsrichter)

deutscher Fußballschiedsrichter

Manfred Harder (* 2. Mai 1947 in Lüneburg; † 20. Mai 2018 ebenda) war ein Fußballschiedsrichter und von 1986 bis 1994 im Bereich des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) als Schiedsrichter tätig. In der 2. Bundesliga leitete er zwischen 1986 und 1994 44 Spiele, in der Bundesliga kam er zwischen 1998 und 1994 bei 54 Begegnungen zum Einsatz, ehe er wegen Erreichens der DFB-Altersgrenze (47 Jahre) seine Karriere beendete.

Bis zum Eintritt in den Ruhestand im Mai 2012 war Harder Leiter des Ordnungsamtes der Stadt Lüneburg.[1] Darüber hinaus war er Präsident des Niedersachsenligisten Lüneburger SK Hansa, früher Lüneburger SK.[2]

Nach kurzer, schwerer Krankheit starb Manfred Harder im Mai 2018 im Alter von 71 Jahren in Lüneburg.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Generationswechsel bei der Hansestadt Lüneburg steht an. Pressemeldung. Stadt Lüneburg, 5. April 2012, archiviert vom Original am 22. Februar 2014; abgerufen am 11. April 2017.
  2. Beste Fußball-Vereinschronik Niedersachsens. Lüneburger SK Hansa, 25. Juni 2011, archiviert vom Original am 4. März 2016; abgerufen am 11. April 2017.
  3. Manfred Harder, Traueranzeigen. Traueranzeigen. Landeszeitung für die Lüneburger Heide, 26. Mai 2018, abgerufen am 28. Mai 2018.