Hauptmenü öffnen

Manfred Frank (Politiker)

deutscher Politiker (SPD), MdL

Manfred Frank (* 2. November 1929 in Grimmelsberg; † 18. Juni 2003) war ein deutscher Politiker (SPD). Er gehörte von 1975 bis 1979 sowie vom 4. November 1980 bis 1987 dem schleswig-holsteinischen Landtag an.

Inhaltsverzeichnis

Leben und BerufBearbeiten

Nach der Mittleren Reife arbeitete Frank als Gastwirt und Kaufmann.

ParteiBearbeiten

Frank trat 1959 der SPD bei. Er wurde 1960 zum Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Seedorf gewählt, war von 1964 bis 1978 Vorsitzender des SPD-Kreisverbands Bad Segeberg und seit 1980 Schatzmeister des Verbands.

AbgeordneterBearbeiten

Frank war seit 1959 Ratsmitglied der Gemeinde Seedorf, wurde 1962 in den Kreistag des Kreises Segeberg gewählt und war dort von 1963 bis 1970 Vorsitzender der SPD-Fraktion. Dem Landtag Schleswig-Holstein gehörte er von 1975 bis 1979 sowie vom 4. November 1980, als er für den ausgeschiedenen Abgeordneten Karl Heinz Luckhardt nachrückte, bis 1987 an. Im Landtag war er Mitglied des Ausschusses für Jugendfragen sowie Mitglied des Agrar- und Umweltschutzausschusses.

Öffentliche ÄmterBearbeiten

Frank amtierte seit 1962 als Bürgermeister der Gemeinde Seedorf.

EhrungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten