Manchester-by-the-Sea

Ort im US-Bundesstaat Massachusetts

Manchester-by-the-Sea ist eine Stadt auf Cape Ann im Bundesstaat Massachusetts in den Vereinigten Staaten.

Manchester-by-the-Sea
Manchester-by-the-Sea (Massachusetts)
Manchester-by-the-Sea (42° 34′ 40″ N, 70° 46′ 10″W)
Manchester-by-the-Sea
Lage in Massachusetts
Basisdaten
Gründung: 1645
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Massachusetts
County: Essex County
Koordinaten: 42° 35′ N, 70° 46′ WKoordinaten: 42° 35′ N, 70° 46′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 5.136 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 215 Einwohner je km2
Fläche: 47,3 km2 (ca. 18 mi²)
davon 23,9 km2 (ca. 9 mi²) Land
Höhe: 9 m
Postleitzahl: 01944
Vorwahl: +1 351 / +1 978
FIPS: 2537995
GNIS-ID: 0619451
Website: www.manchester.ma.us

GeografieBearbeiten

Die Stadt liegt an der nördlichen Küste des Massachusetts Bay auf Cape Ann. Die Stadt selbst besitzt sieben kleinere Strände und auch mehrere kleinere Inseln in geringer Nähe zum Festland. Die nächste größere Metropole ist Boston, welche ca. 39 km südwestlich von Manchester-by-the-Sea liegt.

GeschichteBearbeiten

Das Gebiet wurde erstmals 1626 von europäischen Einwandern besiedelt und war damals unter dem Namen Jeffrey's Creek bekannt. 1645 wurde die Stadt schließlich offiziell gegründet und in Manchester umbenannt. Über 200 Jahre lang war Manchester eine Fischerstadt, bis schließlich im 19. Jahrhundert mehrere wohlhabende Bewohner der in der Nähe liegenden Großstadt Boston ihre Sommerhäuser in Manchester bauen ließen. So entstanden unter anderem bis heute bekannte Gebäude wie die Villa Kragsyde oder das Sunny Waters Haus.

Im Jahr 1989 wurde die Stadt offiziell in Manchester-by-the-Sea (dt. Manchester-am-Meer) umbenannt, um Verwechslungen mit der im Nachbar-Bundesstaat New Hampshire gelegenen Stadt Manchester zu vermeiden.[1]

EinwohnerentwicklungBearbeiten

1850 1860 1870 1880 1890 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990 2000 2010[2]
1.638 1.698 1.665 1.640 1.789 2.522 2.673 2.466 2.636 2.472 2.868 3.392 5.151 5.424 5.286 5.228 5.136

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Trotz ihrer überschaulichen Größe bietet die Stadt einige Sehenswürdigkeiten. So befindet sich der Agassiz-Rock, ein neun Meter hoher Monolith, in direkter Nähe zur Stadt. Die Coolidge Reservation, ein ca. 26 Hektar großes Naturschutzgebiet, grenzt ebenfalls an die Stadt. Weiterhin ist Manchester-by-the-Sea Heimat der Villa Kragsyde, einem in den 1880er-Jahren erbauten Sommerhaus, welches mittlerweile als Ikone der amerikanischen Architektur gilt.

In den Sommermonaten ist vor allem der sogenannte „Singing Beach“ in Manchester bei Touristen sehr beliebt. Diese Singenden Dünen geben Geräusche von sich, sobald ein Fuß auf sie gesetzt wird.

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

VerkehrBearbeiten

 
Die Haltestelle Manchester der MBTA Commuter Rail.

Die Massachusetts Route 128 verläuft durch die Stadt und ist die größte Verkehrsanbindung. Die Stadt hat zudem eine eigene Haltestelle der MBTA Commuter Rail namens Manchester.

MedienBearbeiten

Wöchentlich wird die lokale Zeitung The Manchester Cricket veröffentlicht.

BildungBearbeiten

Die Stadt unterhält gemeinsam mit der Nachbarstadt Essex den Manchester Essex Regional School District.[3] Dieser betreibt wiederum vier Schulen:

  • Essex Elementary School (in Essex)
  • Manchester Essex Regional High School (in Manchester-by-the-Sea)
  • Manchester Essex Regional Middle School (in Manchester-by-the-Sea)
  • Manchester Memorial Elementary School (in Manchester-by-the-Sea)

PersönlichkeitenBearbeiten

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

Persönlichkeiten, die vor Ort gewirkt habenBearbeiten

BesonderheitenBearbeiten

Die Stadt ist Namensgeberin und Handlungsort des mit einem Oscar prämierten Films Manchester by the Sea.

WeblinksBearbeiten

Commons: Manchester-by-the-Sea – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Manchester-by-the-Sea deals with its unique moniker (englisch) auf bostonglobe.com, abgerufen am 11. Januar 2017.
  2. gem. United States Census
  3. Manchester Essex Regional School District auf mersd.org