Hauptmenü öffnen

Mallam Yahaya (* 31. Dezember 1974 in Kumasi) ist ein ehemaliger ghanaischer Fußballspieler. Der Mittelfeldspieler bestritt einen Großteil seiner Laufbahn in Deutschland.

Mallam Yahaya
Personalia
Geburtstag 31. Dezember 1974
Geburtsort KumasiGhana
Größe 182 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
1985–1989 Kwabre Stars
1989–1991 Kaloum Stars
1991–1993 King Faisal Babes
1993–1994 AC Turin
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1993–1996 Borussia Dortmund Amat. 52 (18)
1994–1997 Borussia Dortmund 5 0(0)
1996–2000 SV Waldhof Mannheim 46 0(9)
1997–1998 → Stuttgarter Kickers (Leihe) 7 0(0)
2000–2001 GKS Katowice
2001–2005 VfR Mannheim mind. 84 (38)
2005–2006 FC-Astoria Walldorf 17 0(4)
2006–2007 ASV Durlach 7 0(3)
2007–2011 TSV Amicitia Viernheim
2011 SV Rohrbach
2011–2012 ASV Feudenheim
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1995–2000 Ghana 12 0(1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Sportlicher WerdegangBearbeiten

Yahaya spielte zunächst in seinem Heimatland Ghana bei den King Faisal Babies, ehe er über die Jugend des AC Turin zu Beginn der 1990er Jahre zu Borussia Dortmund kam. Dort debütierte er zunächst für die seinerzeit in der drittklassigen Oberliga Westfalen antretende Amateurmannschaft im Erwachsenenbereich. Trotz seiner sieben Saisontore in der Spielzeit 1993/94 verpasste die Mannschaft die Qualifikation für die neu eingeführte drittklassige Regionalliga. Dennoch machte er als torgefährlicher Mittelfeldspieler in der vierten Spielklasse weiterhin auf höherer Ebene auf sich aufmerksam, in der Bundesliga-Spielzeit 1994/95 debütierte er als erster afrikanischer Spieler der Vereinsgeschichte in der Bundesligamannschaft. Mit zwei (gegen den FC Schalke 04 sowie Bayern München) bzw. einem (gegen Borussia Mönchengladbach) Kurzeinsatz trug er in jener sowie der folgenden Spielzeit zum Gewinn des Meistertitels bei. Parallel spielte er sich in den Kreis der ghanaischen Nationalmannschaft, für die er bis 2000 zwölf Länderspiele bestritt. Im Sommer 1996 nahm er zudem an den Olympischen Sommerspielen in Atlanta teil. Dort scheiterte er mit der Auswahlmannschaft im Viertelfinale.[1]

In der Hinrunde der Bundesliga-Spielzeit 1996/97 lief Yahaya noch zwei Mal für den BVB auf, ehe er in der Winterpause zum Zweitligisten SV Waldhof Mannheim transferiert wurde. Auch hier blieb ihm mit sieben Spieleinsätzen der große Durchbruch verwehrt, weswegen er bereits im Sommer 1997 innerhalb der 2. Bundesliga zu den Stuttgarter Kickers weiterzog. Nach ebenfalls nur sieben Saisoneinsätzen kehrte er nach einem Jahr nach Mannheim zurück und führte den zwischenzeitlich in die Regionalliga abgestiegenen Klub mit neun Toren wieder in die zweite Liga. Dort wiederum nur unregelmäßig im Einsatz, versuchte er sich anschließend kurzzeitig bei GKS Katowice.

Ab 2001 war Yahaya im nordbadischen Amateurfußball tätig. Zunächst lief er für den VfR Mannheim in der Regionalliga Süd auf, trotz des Lizenzentzugs am Ende der Spielzeit 2011/02 blieb er dem Klub zunächst in der Verbandsliga Baden und der Oberliga Baden-Württemberg treu. Später spielte er noch für den FC-Astoria Walldorf, den ASV Durlach sowie TSV Amicitia Viernheim ebenfalls im mittleren Amateurbereich. Anschließend ließ er beim SV Rohrbach und dem ASV Feudenheim in Landes- bzw. Kreisliga seine aktive Laufbahn ausklingen.

Anschließend kehrte Yahaya nach Ghana zurück, wo er als Trainer arbeitete.[2][3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mallam Yahaya Bio, Stats and Results, sports-reference.com
  2. King Faisal assistant Mallam Yahaya stands by 'incompetent' jibe at head coach, ghanasoccernet.com
  3. Nzema Kotoko head coach Mallam Yahaya insists the Kotoko coaching job is herculean for Michael Osei, modernghana.com