Maitland Ward

US-amerikanische Schauspielerin
Maitland Ward (2014)

Maitland Ward (* 3. Februar 1977 in Long Beach, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Pornodarstellerin.[1]

Leben und KarriereBearbeiten

Ward debütierte in der Fernsehserie Reich und Schön, in der sie von 1994 bis 1996 die Rolle der Jessica Forrester verkörperte. In dieser Zeit war sie noch Schülerin einer High School. Für diese Rolle gewann sie 1995 den Young Artist Award und wurde für den Soap Opera Digest Award nominiert.

Ward studierte nach dem Abschluss der High School an der California State University, Long Beach und setzte gleichzeitig ihre Schauspielkarriere fort. Sie spielte im Fernsehthriller Das mörderische Klassenzimmer (1997) an der Seite von Scott Bairstow und Amy Jo Johnson. In der Komödie Dish Dogs (2000) spielte sie neben Sean Astin, Matthew Lillard und Brian Dennehy eine der größeren Rollen. In der Komödie White Chicks (2004) trat sie an der Seite von Marlon Wayans und Shawn Wayans auf.

Nach ihrer Karriere als Schauspielerin begann sie, an Cosplay-Veranstaltungen teilzunehmen und trat bei verschiedenen Comicmessen auf.[2] Ihr erstes Cosplay war ein Outfit von Prinzessin Leia als Sklavin. Die Idee stammte von Fotografen, die sie bereits früher abgelichtet hatten.[3] Sie trat außerdem als Jessica 6 aus Flucht ins 23. Jahrhundert und als Red Sonja auf.[4] In den letzten Jahren folgten auch Auftritte bei Comicmessen, bei denen sie nur Körperfarbe trug.[2]

Seit Mitte 2013 veröffentlicht sie mehrmals pro Woche Nackt- oder Oben-ohne-Fotos von sich auf Snapchat und Instagram und erreicht auf beiden Websites eine große Zahl von Followern.[5] Im April 2016 veröffentlichte sie ihre ersten Nacktaufnahmen mit Körperbemalung für Luciano Paesani für eine Ausstellung in Los Angeles mit dem Titel Living Art.[4]

2019 debütierte Maitland Ward in dem professionellen Pornofilm Unprofessional unter der Regie von Laurent Sky.[6]

Ward ist seit 2006 mit Terry Baxter verheiratet.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

Film und FernsehenBearbeiten

  • 1994–1996: Reich und Schön (The Bold And The Beautiful, Fernsehserie, 11 Episoden)
  • 1997: Das mörderische Klassenzimmer (Killing Mr. Griffin)
  • 1999: A Bold Affair
  • 1998–2000: Das Leben und Ich (Boy Meets World, Fernsehserie, 45 Episoden)
  • 2000: Dish Dogs
  • 2004: White Chicks
  • 2007: Rules of Engagement (Fernsehserie, eine Episode)

PornografieBearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

XBIZ AwardsBearbeiten

  • 2020: Best Actress - Feature Movie[7]
  • 2020: Crossover Star of the Year[7]
  • 2020: Best Sex Scene - Feature Movie in Drive (zusammen mit Ivy Lebelle und Manuel Ferrara)[7]

AVN AwardsBearbeiten

  • 2020: Best Supporting Actress (in: Drive)
  • 2020: Favorite Camming Cosplayer (Fan's Choice)

WeblinksBearbeiten

Commons: Maitland Ward – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Eric Karnes: Wait. Hold Up. The Girl From ‘Boy Meets World’ Is a Porn Star Now? In: theblemish.com. 1. August 2019, abgerufen am 3. August 2019 (englisch).
  2. a b 15 Questions With (And Sexy Photos Of) Maitland Ward (Exclusive) (en) fhm.com. 4. August 2017. Archiviert vom Original am 6. August 2017.
  3. Tony Smejek: Professional Cosplayers Can Now Make 6 Figures A Year (en) 27. Juli 2016. Abgerufen am 23. August 2019.
  4. a b Jessica P. Ogilvie: Maitland Ward Is Snapchat’s Resident Sex Symbol (en) Abgerufen am 23. August 2019.
  5. Galleries Archive (en) Abgerufen am 23. August 2019.
  6. Maitland Ward's Interracial Porn Videos : BLACKED.com. Abgerufen am 6. Oktober 2019 (englisch).
  7. a b c XBIZ Awards 2020: Die Gewinner stehen fest. In: erotikportale.org. 17. Januar 2020, abgerufen am 17. Januar 2020 (deutsch).