Madeline Gier

deutsche Fußballspielerin

Madeline Gier (* 28. April 1996 in Oberhausen) ist eine deutsche Fußballspielerin.

Madeline Gier
im Trikot von Bayer 04 Leverkusen (2017)
Personalia
Geburtstag 28. April 1996
Geburtsort OberhausenDeutschland
Größe 160 cm
Position Sturm
Juniorinnen
Jahre Station
0000–2008 VfR 08 Oberhausen
2008–2012 FCR 2001 Duisburg
2012–2013 SGS Essen
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2012 FCR 2001 Duisburg 1 (0)
2012 FCR 2001 Duisburg II 2 (0)
2012–2016 SGS Essen 39 (4)
2015 SGS Essen II 2 (0)[1]
2016 → MSV Duisburg (Leihe) 4 (0)
2016–2017 Borussia Mönchengladbach 14 (1)
2017–2019 Bayer 04 Leverkusen 30 (3)
2019–2020 1. FC Köln 1 (0)
2020– 1. FFC Recklinghausen
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2010–2011 Deutschland U-15 5 (3)
2011 Deutschland U-16 2 (0)
2011–2013 Deutschland U-17 16 (5)
2013–2015 Deutschland U-19 15 (9)
2014–2016 Deutschland U-20 6 (3)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2019/20

2 Stand: 15. Juli 2020

KarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

Gier begann ihre fußballerische Karriere in ihrem Geburtsort beim VfR 08 Oberhausen und wechselte 2008 in die Jugendabteilung des FCR 2001 Duisburg. Am 29. April 2012 debütierte sie im Alter von 16 Jahren beim 2:0-Heimsieg gegen den SC 07 Bad Neuenahr in der Bundesliga, als sie kurz vor Ende der Partie für Mandy Islacker eingewechselt wurde. Eine Woche später debütierte sie auch in der zweiten Mannschaft Duisburgs in der 2. Bundesliga Nord. Zur Saison 2012/13 wechselte Gier ebenso wie ihre Teamkollegin Geldona Morina zur SGS Essen.[2] Am 8. September 2013 (1. Spieltag) erzielte sie beim 3:3-Unentschieden gegen den BV Cloppenburg mit dem Treffer zum zwischenzeitlichen 3:1 ihr erstes Bundesligator. Zur Rückrunde der Saison 2015/16 wurde Gier an den Zweitligisten MSV Duisburg ausgeliehen und schaffte mit diesem den Aufstieg in die Bundesliga. Nach einem halben Jahr und der Rückkehr nach Essen verließ sie die SGS und wechselte zum Bundesliga-Aufsteiger Borussia Mönchengladbach.[3] Nach dem direkten Wiederabstieg Mönchengladbachs unterschrieb sie im Sommer 2017 einen Vertrag bei Bayer 04 Leverkusen.[4] Nach dem zwischenzeitlichen Wechsel zum 1. FC Köln unterschrieb Gier im Sommer 2020 beim Regionalliga-West-Aufsteiger 1. FFC Recklinghausen.[5]

NationalmannschaftBearbeiten

Gier gab am 7. April 2010, als sie im Testspiel der deutschen U-15-Juniorinnen gegen die Niederlande in der 67. Minute eingewechselt wurde, ihr Debüt für eine Nachwuchsauswahl des Deutschen Fußball-Bundes. Es folgten Einsätze für die U-16-Nationalmannschaft sowie die U-17-Juniorinnen, mit denen sie 2013 die Qualifikation für die U-17-Europameisterschaft verpasste. Im September 2013 debütierte Gier im Testspiel gegen England für die U-19-Nationalelf. Für die U-20-Nationalmannschaft debütierte sie am 25. Juni 2014 in Kiel beim 3:0-Sieg gegen die U-23-Auswahl Dänemarks. Mit der Mannschaft nahm sie auch an der vom 5. bis 24. August 2014 in Kanada ausgetragenen U-20-Weltmeisterschaft teil, kam allerdings zu keinem Turniereinsatz und wurde mit dem 1:0-Sieg n. V. im Finale gegen die Auswahl Nigerias als Teil der Mannschaft Weltmeisterin. Mit der U-19-Nationalmannschaft nahm sie an der vom 15. bis 27. Juli 2015 in Israel ausgetragenen Europameisterschaft teil, bestritt die ersten beiden Gruppenspiele und das mit 2:4 im Elfmeterschießen gegen die Auswahl Schwedens verlorene Halbfinale. 2016 gehörte sie zum deutschen Kader für die U-20-Weltmeisterschaft in Papua-Neuguinea und erzielte in ihren dortigen drei Einsätzen zwei Treffer.

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Madeline Gier – FUPA
  2. Nora Kruse: Essen holt Gier und Morina, womensoccer.de. Abgerufen am 7. Juni 2012.
  3. BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH: Zugänge Madeline Gier (SGS Essen) (Memento des Originals vom 1. August 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.framba.de
  4. Madeline Gier verstärkt die Bayer 04-Frauen (Memento des Originals vom 14. Juli 2017 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bayer04.de, bayer04.de. Abgerufen am 8. Juni 2017
  5. https://www.24vest.de/sport/lokalsport/recklinghausen/frauenfussball-recklinghausen-holt-koenigstransfer-eine-u-20-weltmeisterin-13830290.html