Machine Head (Album)

Album von Deep Purple

Machine Head (englisch für ‚Stimmmechanik‘) ist das sechste Studioalbum der britischen Hard-Rock-Band Deep Purple aus dem Jahre 1972.

Machine Head
Studioalbum von Deep Purple (Logo).png

Veröffent-
lichung(en)

25. März 1972[1]

Aufnahme

6.–21. Dezember 1971

Label(s)
  • Purple Records/EMI (UK, Europa)

Format(e)

LP, MC, CD, DVD-Audio

Genre(s)

Hard Rock, Heavy Metal, Bluesrock

Titel (Anzahl)

7

Länge

37:25

Besetzung

Produktion

Deep Purple

Studio(s)

Rolling Stones Mobil-Studio, Montreux (Schweiz)

Chronologie
Fireball
(1971)
Machine Head Made in Japan
(1972)
Das mobile Tonstudio in späteren Jahren

Entstehung und BedeutungBearbeiten

Die Aufnahmen zu Machine Head fanden im Dezember 1971 in Montreux in der Schweiz mithilfe des mobilen Rolling-Stones-Studios statt. Das Album wurde im März 1972 veröffentlicht.

Viele Musikkritiker sehen das Album als einen der wichtigsten Wegbereiter des Heavy-Metal-Genres an.[2] Es wurde neben Led Zeppelins Led Zeppelin IV und Black Sabbaths Paranoid als „Holy Trinity“ (Dreifaltigkeit) des Hardrock bezeichnet.[2][3]

Das Album gelangte in Deutschland und im Vereinigten Königreich auf Platz eins und in den Vereinigten Staaten auf Position sieben der Charts. Machine Head enthält den Titel Smoke on the Water, der zu den bekanntesten Werken der Rockmusik zählt. Außerdem sind auf dieser Veröffentlichung noch die heute als Klassiker des Genres geltenden Titel Highway Star, Lazy und Space Truckin’ enthalten.

Mit dem Album wurde die Single Never Before veröffentlicht; die B-Seite When a Blind Man Cries ist nicht auf dem originalen Album enthalten.[4]

TitellisteBearbeiten

Alle Stücke wurden von Ritchie Blackmore, Ian Gillan, Roger Glover, Jon Lord und Ian Paice geschrieben.

Seite 1Bearbeiten

  1. Highway Star – 6:05
  2. Maybe I’m a Leo – 4:51
  3. Pictures of Home – 5:03
  4. Never Before – 3:56

Seite 2Bearbeiten

  1. Smoke on the Water – 5:40
  2. Lazy – 7:19
  3. Space Truckin’ – 4:31

Bonustracks (25th Anniversary Edition)Bearbeiten

1997 wurde anlässlich des 25. Jahrestages der Veröffentlichung von Machine Head das Album digital remastert und zusammen mit einigen neuen Remixen und alternativen Titeln auf insgesamt zwei CDs wiederveröffentlicht.

Disc 1Bearbeiten

Originalalbum und folgende zusätzlichen Titel:

  1. When a Blind Man Cries – 3:32 (Original B-Side)
  2. Maybe I’m a Leo – 5:00 (Quadrophonic Mix)
  3. Lazy – 6:57 (Quadrophonic Mix)

Disc 2Bearbeiten

  1. Highway Star – 6:39 (Roger Glover Remix)
  2. Maybe I’m a Leo – 5:25 (Roger Glover Remix)
  3. Pictures of Home – 5:21 (Roger Glover Remix)
  4. Never Before – 3:59 (Roger Glover Remix)
  5. Smoke on the Water – 6:18 (Roger Glover Remix)
  6. Lazy – 7:33 (Roger Glover Remix)
  7. Space Truckin’ – 4:52 (Roger Glover Remix)
  8. When a Blind Man Cries – 3:33 (Roger Glover Remix)

DVD-AudioBearbeiten

Zum 30-jährigen Jubiläum erschien 2001 eine DVD-Audio mit neuen Abmischungen im hochaufgelösten Stereoformat und Mehrkanalformat DTS 5.1. Die DVD enthält die Titel des originalen Albums plus der Single-B-Seite When a Blind Man Cries. Als Bonus sind zwei Videoaufnahmen von Highway Star und Lazy, die beim Konzert im Tivoli Konzertsaal in Kopenhagen am 1. März 1972 mitgeschnitten wurden, enthalten.

RezeptionBearbeiten

Das Album wurde ein sensationeller Verkaufserfolg. Am 13. Oktober 1986 erlangte es den Doppel-Platin-Status.[5] 2001 listete die Zeitschrift Q das Album unter den 50 Heaviest Albums of All Time.[6]

LiteraturBearbeiten

  • Markus Baro: „Hotelmusik“, in ROCKS 30 (05/2012), S. 44–49.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Archive for the ‘Machine Head’ Category bei Darker Than Blue
  2. a b Hard-rock-metal - Top Downloads - MP3.com. Abgerufen am 23. Juli 2020 (englisch).
  3. Machine Head bei AllMusic (englisch)
  4. Deep Purple – Never Before / When a Blind Man Cries bei Discogs (englisch)
  5. GOLD & PLATINUM bei www.riaa.com (englisch, abgerufen am 24. Juli 2009)
  6. Rocklist.net...Q Magazine Lists. Abgerufen am 23. Juli 2020.