Hauptmenü öffnen

Macarena Simari Birkner

argentinische Skirennläuferin
Macarena Simari Birkner Ski Alpin
Macarena Simari Birkner in Semmering im Dezember 2010
Nation ArgentinienArgentinien Argentinien
Geburtstag 22. November 1984 (34 Jahre)
Geburtsort San Carlos de Bariloche, Argentinien
Karriere
Disziplin Abfahrt, Super-G, Riesenslalom,
Slalom, Kombination
Status aktiv
Platzierungen im Alpinen Skiweltcup
 Gesamtweltcup 101. (2004/05)
 Kombinationsweltcup 20. (2004/05)
letzte Änderung: 18. März 2019

Macarena María Simari Birkner (* 22. November 1984 in San Carlos de Bariloche) ist eine argentinische Skirennläuferin. Ihre beiden älteren Geschwister Cristian Javier und María Belén sowie ihre jüngere Schwester Angélica sind ebenfalls im Skisport tätig.

BiografieBearbeiten

Macarena ist nach ihrer Schwester María Belén die beste Skirennläuferin Südamerikas und wurde hinter ihr von 2001 bis 2006 sechs Mal in Folge Zweite im FIS-Südamerikacup. In der Saison 2009 gewann sie zum ersten Mal die Gesamtwertung; 2010 und 2012 wurde sie wieder Zweite. Die Slalom- und Riesenslalom-Disziplinenwertungen konnte sie mehrmals gewinnen, darüber hinaus wurde sie mehrmals argentinische Meisterin in Slalom bzw. Riesenslalom. Im Weltcup bestritt Macarena Simari Birkner seit 1999 bereits über 70 Rennen. Dabei erreichte sie zweimal die Punkteränge, 2005 als 20. in der ersten Weltcup-Superkombination der Damen in San Sicario und im März 2016 als 25. der Kombination in Lenzerheide.

Bei den Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City, 2006 in Turin, 2010 in Vancouver und 2014 in Sotschi war Macarena Simari Birkner Mitglied der argentinischen Olympiamannschaft. Ihr bestes Ergebnis bei insgesamt 13 Olympiastarts ist der 17. Platz in der Kombination 2002. Zudem nahm sie bereits achtmal an alpinen Skiweltmeisterschaften teil (2001 in St. Anton, 2003 in St. Moritz, 2005 in Bormio/Santa Caterina, 2009 in Val-d’Isère, 2011 in Garmisch-Partenkirchen, 2013 in Schladming, 2015 in Vail/Beaver Creek und 2017 in St. Moritz). Auch ihre besten WM-Ergebnisse erreichte sie in der Kombination bzw. Super-Kombination – Platz 21 in St. Moritz 2003 und Garmisch-Partenkirchen 2011.

ErfolgeBearbeiten

Olympische WinterspieleBearbeiten

  • Salt Lake City 2002: 17. Kombination, 31. Super-G, 34. Abfahrt, 39. Riesenslalom
  • Turin 2006: 26. Kombination, 31. Riesenslalom, 36. Slalom
  • Vancouver 2010: 26. Super-Kombination, 31. Abfahrt, 32. Super-G, 36. Slalom, 45. Riesenslalom
  • Sotschi 2014: 20. Super-Kombination, 26. Super-G, 27. Slalom, 32. Abfahrt 39. Riesenslalom

WeltmeisterschaftenBearbeiten

WeltcupBearbeiten

  • 4 Platzierungen unter den besten 30

WeltcupwertungenBearbeiten

Saison Gesamt Kombination
Platz Punkte Platz Punkte
2004/05 101. 11 20. 11
2015/16 118. 6 43. 6
2018/19 126. 6 25. 6

Weitere ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Macarena Simari Birkner – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien