Hauptmenü öffnen

Die MTV Video Music Awards 2017 fanden am 27. August 2017 im Forum von Inglewood in Kalifornien statt. Es waren die 34. MTV Video Music Awards. Achtmal war der Rapper Kendrick Lamar nominiert, mit sechs Auszeichnungen war er der erfolgreichste Interpret des Abends. Die Auszeichnung für das Video des Jahres und fünf weitere Video-Preise bezogen sich alle auf seinen Song Humble. Als Künstler des Jahres wurde Ed Sheeran ausgezeichnet.

MTV Video Music Awards 2017
Verliehen für MTV Video Music Awards
Datum 27. August 2017
Verleihungsort Inglewood
Staat Vereinigte Staaten
Verliehen von MTV
Meiste Auszeichnungen Kendrick Lamar (6)
Meiste Nominierungen Kendrick Lamar (8)
Webseite www.mtv.com/vma/
← MTV Video Music Awards 2016 MTV Video Music Awards 2017 MTV Video Music Awards 2018 →

AuftritteBearbeiten

Moderiert wurde die Veranstaltung von der Sängerin Katy Perry. Außer ihr traten auf:[1]

Vorprogramm

Hauptshow

Aftershow

Gewinner und NominierungenBearbeiten

Die Nominierten wurden am 25. Juli 2017 bekanntgegeben[2] bis auf den „Song des Sommers“, der erst ab 24. August in einer Internetabstimmung zur Wahl gestellt wurde.[3] Es gab zwei Kategorien weniger als im Vorjahr und einige Änderungen. Es gab nur noch eine allgemeine Video-Kategorie, die getrennten Kategorien für männliche und weibliche Interpreten entfiel, dafür wurde ein „Künstler des Jahres“ ausgezeichnet. Die Langvideo-Auszeichnung entfiel ebenfalls. Neu war eine politische Auszeichnung mit dem Namen Best Fight Against the System („Kampf gegen das System“), die diesmal im Zeichen des Kampfs gegen den Rassismus anlässlich der Ausschreitungen in Charlottesville früher im Jahr standen. Die Mutter von Heather Heyer, die damals ums Leben kam, hielt eine Rede. Die Auszeichnung ging an sechs Interpreten gemeinsam.[4]

Einen Sonderpreis für ihr Schaffen bekam die Sängerin Pink, den Michael Jackson Video Vanguard Award.

Video of the YearBearbeiten

Kendrick LamarHumble

Artist of the YearBearbeiten

Ed Sheeran

Best New ArtistBearbeiten

Khalid

Best Fight Against the SystemBearbeiten

alle Nominierten wurden ausgezeichnet

Best Hip-Hop VideoBearbeiten

Kendrick LamarHumble

Best DanceBearbeiten

Zedd & Alessia CaraStay

Song of SummerBearbeiten

Lil Uzi VertXO Tour Llif3

Best Pop VideoBearbeiten

Fifth Harmony (featuring Gucci Mane) – Down

Best RockBearbeiten

Twenty One PilotsHeavydirtysoul

Best ChoreographyBearbeiten

Kanye WestFade (Choreographen: Teyana Talor, Guapo, Matthew Pasterisa, Jae Blaze und Derek Watkins)

Best CollaborationBearbeiten

Zayn & Taylor SwiftI Don’t Wanna Live Forever (Fifty Shades Darker)

Best Art DirectionBearbeiten

Kendrick LamarHumble (Production Designer: Spencer Graves)

Best DirectionBearbeiten

Kendrick LamarHumble (Regie: Dave Meyers, The Little Homies)

Best EditingBearbeiten

Young ThugWyclef Jean (Editors: Ryan Staake, Eric Degliomini)

Best Visual EffectsBearbeiten

Kendrick LamarHumble (Spezialeffekte: Jonah Hall)

Best CinematographyBearbeiten

Kendrick LamarHumble (Kamera: Scott Cunningham)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 2017 “VMA” WINNERS AND PERFORMANCES, MTV press, 28. August 2017
  2. VMAs: Kendrick Lamar Tops Nominations as MTV Continues to Eliminate Gendered Categories, Hilary Lewis, The Hollywood Reporter, 25. Juli 2017
  3. Demi, Camila, 5H, And More Will Battle It Out For The VMA Song Of Summer Award, Madeline Roth, MTV, 22. August 2017
  4. Warum die VMAs 2017 eher bewegend als lustig waren (Memento des Originals vom 9. September 2017 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.swr3.de, SWR3, 28. August 2017

WeblinksBearbeiten