Hauptmenü öffnen

Die Verleihung der MTV Video Music Awards 1987 fand am 11. September 1987 statt. Verliehen wurde der Preis an Videos, die vom 2. Mai 1986 bis zum 1. Mai 1987 ihre Premiere hatten. Die Verleihung fand im Universal Amphitheatre, Los Angeles, Kalifornien, statt. Das Moderatorenteam bestand Downtown Julie Brown, Carolyne Heldman, Kevin Seal, Michael Tomioka und Dweezil Zappa.[1]

MTV Video Music Awards 1987
Verliehen für MTV Video Music Awards
Datum 11. September 1987
Moderation Downtown Julie Brown
Carolyne Heldman
Kevin Seal
Michael Tomioka
Dweezil Zappa
Verleihungsort Universal Amphitheatre, Los Angeles, Kalifornien
Staat Vereinigte Staaten
Verliehen von MTV
Meiste Auszeichnungen Peter Gabriel (10)
Meiste Nominierungen Peter Gabriel (12)
Webseite mtv.com/vma
← MTV Video Music Awards 1986 MTV Video Music Awards 1987 MTV Video Music Awards 1988 →

In diesem Jahr wurde mit Best Video from a Film eine neue Kategorie eingeführt, bei der Videos nominiert wurden, die zum Soundtrack eines Films gehörten. Die Kategorie bestand bis 2003. Das letzte Mal vergeben wurde der Special Recognition Award.

Gewinner des Abends waren Peter Gabriel, der mit ganzen zehn Awards ausgezeichnet wurde, ein Rekord, der bis heute Bestand hält. Gleichzeitig erhielt er mit zwölf auch die meisten Nominierungen an einem Abend. Ein Rekord, der bis 2010 Bestand hatte. Er wurde von Lady Gaga eingestellt, die 13 Nominierungen erhielt. Das Video zu Sledgehammer ist außerdem das Video, das mit den meisten Awards (neun) ausgezeichnet wurde. Neben Gabriel waren Genesis, Steve Winwood und U2 bei den Nominierungen erfolgreich. Die drei erhielten jeweils sieben.

Inhaltsverzeichnis

Nominierte und GewinnerBearbeiten

Die jeweils fett markierten Künstler zeigen den Gewinner der Kategorie an.

Video of the YearBearbeiten

Peter GabrielSledgehammer

Best Male VideoBearbeiten

Peter GabrielSledgehammer

Best Female VideoBearbeiten

MadonnaPapa Don’t Preach

Best Group VideoBearbeiten

Talking HeadsWild Wild Life

Best New Artist in a VideoBearbeiten

Crowded HouseDon’t Dream It’s Over

Best Concept VideoBearbeiten

Peter GabrielSledgehammer

Best Video from a FilmBearbeiten

Talking HeadsWild Wild Life (aus True Stories)

Most Experimental VideoBearbeiten

Peter GabrielSledgehammer

Best Stage Performance in a VideoBearbeiten

Bon JoviLivin' on a Prayer

Best Overall Performance in a VideoBearbeiten

Peter GabrielSledgehammer

Best Direction in a VideoBearbeiten

Peter GabrielSledgehammer (Regie: Stephen R. Johnson)

Best Choreography in a VideoBearbeiten

Janet JacksonNasty (Choreografin: Paula Abdul)

Best Special Effects in a VideoBearbeiten

Peter GabrielSledgehammer (Special Effects: Peter Lord)

Best Art Direction in a VideoBearbeiten

Peter GabrielSledgehammer (Art Director: Stephen Quay und Timothy Quay)

Best Editing in a VideoBearbeiten

Peter GabrielSledgehammer (Editor: Colin Green)

Best Cinematography in a VideoBearbeiten

Robbie NevilC’est la Vie (Kamera: Mark Plummer)

Viewer’s ChoiceBearbeiten

U2With or Without You

Video Vanguard AwardBearbeiten

Peter Gabriel
Julien Temple

Special Recognition AwardBearbeiten

Elton John
Bernie Taupin

LiveauftritteBearbeiten

AuftritteBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. VMA 1987 - MTV Video Music Awards. In: MTV.vom. Abgerufen am 4. Juli 2019.