Hauptmenü öffnen

Der MSA Zugzwang 82 e.V. ist ein Schachverein aus München.

GeschichteBearbeiten

Gegründet 1982 als Münchner Schachclub Zugzwang 82 e.V. konnte sich der Verein trotz steigender Mitgliederzahl in den Jahren nach seiner Gründung nicht in oberen Spielklassen etablieren. Dies gelang erst durch die Zusammenarbeit mit der Münchener Schachakademie (MSA) ab 2009. Dessentwegen erfolgte die Umbenennung in MSA Zugzwang. Durch die Kooperation wurde die Jugendarbeit verstärkt, die Schachakademie stellte dem Verein einen gehobenen Spielsaal in zentraler Lage zur Verfügung und es gelang unter Mithilfe des Sponsors Roman Krulich,[1] international erfahrene Spieler zu verpflichten. Infolgedessen konnten die Großmeister Stefan Kindermann und Gerald Hertneck gewonnen werden, die beide bereits in der Schachbundesliga angetreten waren. 2010/2011 gelang dem Verein der Aufstieg in die bayerische Oberliga,[2] in der Saison 2011/2012 stieg der MSA Zugzwang erneut auf und trat damit in der 2. Bundesliga an.[3] Im Jahr 2015/2016 stieg Zugzwang schließlich in die 1. Bundesliga auf.[4] Dort konnte in der Premierensaison 2016/2017 die Klasse gehalten werden.[5][6][7] Selbiges gelang 2017/2018 als Tabellendreizehnter – sportlich auf einem Abstiegsrang gelandet, profitierte Zugzwang von dem Rückzug der Mannschaft von Schwäbisch Hall.[8] 2018/19 erfolgte der Abstieg aus der 1. Bundesliga.[9]

Bekannte SpielerBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Verleihung des deutschen Schachpreises 2016
  2. Ligamanager: Mannschaftsaufstellung – MSA Zugzwang 1. Abgerufen am 26. November 2017.
  3. Tabelle 2. Bundesliga Staffel Ost 2012/2013
  4. Tabelle 2. Bundesliga Staffel Ost 2015/2016
  5. Administrator (Gerd Dirscherl): Wir über uns. Abgerufen am 26. November 2017.
  6. Tabelle der Schachbundesliga, Saison 2016/17. Abgerufen am 26. November 2017.
  7. Schachclub MSA Zugzwang hat sich in der 1. Bundesliga gehalten! In: Münchener Schachakademie GmbH. 21. Mai 2017 (mucschach.de [abgerufen am 26. November 2017]).
  8. MSA Zugzwang hält die Klasse
  9. Endtabelle 2018/19

WeblinksBearbeiten