Hauptmenü öffnen
Logo MOL Liga 2012-2013.png MOL Liga
◄ vorherige Saison 2013/14 nächste ►
Meister: HC Nové Zámky
• MOL Liga

Die Spielzeit 2013/14 war die sechste reguläre Austragung der internationalen MOL Liga, der höchsten gemeinsamen Eishockeyspielklasse Rumäniens und Ungarns. Meister wurde der HC Nové Zámky aus Nové Zámky, der ihm Playoff-Finale den ASC Corona 2010 Brașov nach sechs Spielen mit 4:2 besiegte.[1]

TeilnehmerBearbeiten

Dunaújváros
Brașov
Miercurea Ciuc
Miskolc
Budapest (2 Clubs)
Nové Zámky
Karte aller MOL-Standorte der Saison 2013/14

Das Teilnehmerfeld blieb gegenüber dem Vorjahr unverändert.[2]

HauptrundeBearbeiten

Gespielt wurden zwei Doppelrunden (mit jeweils zwei Heim- und Auswärtsspielen gegen jede Mannschaft), was insgesamt 48 Spiele für jede Mannschaft ergab.

TabelleBearbeiten

Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Dab. Docler 48 28 5 3 12 200: 123 97
2. HC Nové Zámky 48 25 5 5 13 189: 152 90
3. ASC Corona 2010 Brașov 48 25 1 6 16 161: 138 83
4. Miskolci Jegesmedvék JSE 48 21 7 4 16 166: 131 81
5. HSC Csíkszereda 48 20 7 2 19 140: 144 76
6. Ferencváros ESMTK 48 19 3 8 18 189: 201 71
7. Újpesti TE 48 1 1 1 45 085: 241 6

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime), OTN = Niederlagen nach Verlängerung, N = Niederlagen

Erläuterungen: Play-off-Teilnehmer

Beste ScorerBearbeiten

Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte, +/− = Plus/Minus; Fett: Ligabestwert

Spieler Team Sp T V Pkt +/−
Balázs Ladányi Dab.Docler 47 19 43 62 +19
Erik Weissmann HC Nové Zámky 43 21 36 57 +29
Tyler Metcalfe Miskolci Jegesmedvék 42 27 28 55 +18
Mikael Potila Ferencváros ESMTK 46 18 35 53 +6
Dusán Sijka Ferencváros ESMTK 47 17 35 52 +4
Juraj Faith Miskolci Jegesmedvék 47 17 35 52 +17
Martin Saluga ASC Corona Brasov 46 23 27 50 +7
Vaclav Novak HSC Csíkszereda 47 22 28 50 +24
Antti Ojanen Ferencváros ESMTK 45 26 23 49 +1
Jordan Knox Miskolci Jegesmedvék 39 25 24 49 +17

Beste TorhüterBearbeiten

Abkürzungen: Sp = Spiele, Min = Eiszeit (in Minuten), GT = Gegentore, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), GTS = Gegentorschnitt, SO = Shutouts; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp Min SaT SVS GT Sv% GTS
Peter Ševela Dab.Docler 22 1306:37 785 727 58 92,61 2,66
Dávid Gyenes Miskolci Jegesmedvék 30 1732:12 908 838 70 92,29 2,42
Jan Chovan HC Nové Zámky 37 2148:44 1322 1218 104 92,13 2,90
Patrik Polc ASC Corona Brasov 42 2472:46 1483 1366 117 92,11 2,83
Stanislav Kožuch HSC Csíkszereda 24 1321:50 666 610 56 91,59 2,54
József Pleszkán Újpesti TE 35 1971:51 1381 1230 151 89,06 4,59
Krisztián Budai Ferencváros ESMTK 26 1528:35 902 797 105 88,35 3,12

Play-offsBearbeiten

HalbfinaleBearbeiten

Serie Endstand Spiel 1 Spiel 2 Spiel 3 Spiel 4 Spiel 5
Dab.Docler – ASC Corona Brasov 1:3 1:2
(0:0, 1:1, 0:1)
3:2
(0:0, 3:1, 0:1)
4:5 n. V.
(2:0, 1:1, 1:3, 0:1)
1:2
(1:1, 0:1, 0:0)
HC Nové Zámky – Miskolci Jegesmedvék 3:1 4:2
(2:1, 1:0, 1:1)
1:2
(1:0, 0:0, 0:2)
3:2 n. V.
(1:1, 0:0, 1:1, 1:0)
7:1
(1:0, 3:0, 3:1)

FinaleBearbeiten

Serie Endstand Spiel 1 Spiel 2 Spiel 3 Spiel 4 Spiel 5 Spiel 6 Spiel 7
HC Nové Zámky – ASC Corona Brașov 4:2 4:2
(1:1, 0:1, 3:0)
3:2 n. V.
(1:0, 1:2, 0:0, 1:0)
3:6
(0:1, 1:3, 2:2)
6:5
(3:1, 1:2, 2:2)
2:3
(2:1, 0:1, 0:1)
4:1
(1:0, 2:1, 1:0)

Beste ScorerBearbeiten

Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte, +/− = Plus/Minus; Fett: Ligabestwert

Spieler Team Sp T V Pkt +/−
Levente Zsók ASC Corona Brașov 10 6 5 11 +2
Peter Polcik HC Nové Zámky 10 7 3 10 +5
Martin Saluga ASC Corona Brașov 10 4 6 10 +4
Albín Podstavek HC Nové Zámky 10 4 6 10 +7
Zsolt Molnár ASC Corona Brașov 10 4 6 10 +1
Pavel Kowalczyk HC Nové Zámky 10 3 7 10 +6
Martin Uhnák HC Nové Zámky 10 1 9 10 0
Erik Weissmann HC Nové Zámky 8 4 4 8 +3
Róbert Péter ASC Corona Brașov 10 4 3 7 +1
Ivan Dornič ASC Corona Brașov 10 4 3 7 +1

Beste TorhüterBearbeiten

Abkürzungen: Sp = Spiele, Min = Eiszeit (in Minuten), GT = Gegentore, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), GTS = Gegentorschnitt, SO = Shutouts; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp Min SaT SVS GT Sv% GTS
Patrik Polc ASC Corona Brașov 10 607:01 400 371 29 92,75 2,86
Jan Chovan HC Nové Zámky 10 586:54 299 274 25 91,63 2,55
Peter Ševela Dab.Docler 4 247:23 127 116 11 91,33 2,66
Dávid Gyenes Miskolci Jegesmedvék 3 147:24 78 71 7 91,02 2,84

Kader des MOL-Liga-SiegersBearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

Trophäen[3]
Auszeichnung Spieler Team
Torhüter des Jahres Ján Chovan HC Nové Zámky
Verteidiger des Jahres Kevin Wehrs ASC Corona Brașov
Stürmer des Jahres Balázs Ladányi Dab.Docler
Play-off-MVP Levente Zsók ASC Corona Brașov
Topscorer (Hauptrunde) Balázs Ladányi Dab.Docler
Topscorer (Play-offs) Levente Zsók ASC Corona Brașov
Trainer des Jahres Kari Rauhanen ASC Corona Brașov
All-Star-Team[3]
Angriff: Balázs Ladányi (Dab.Docler) – Tyler Metcalfe (Miskolc) – Erik Weissmann (Nové Zámky)
Verteidigung: Kevin Wehrs (Brașov) – Andrej Sucharda (Nové Zámky)
Tor: Patrik Polc (Brașov)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. iihf.com, Nove Zamky breaks dynasties - Slovak team wins first MOL Liga title, 1. April 2014
  2. eurohockey.com, MOL Liga preview, 31. August 2013
  3. a b Nové Zámky wins the MOL League. eurohockey.com, 24. März 2014, abgerufen am 24. April 2014.