MOD St Athan ist eine teilstreitkräfteübergreifende Einrichtung des britischen Verteidigungsministeriums, englisch Ministry of Defence (MOD oder MoD), ungefähr 10 km westlich von Barry im südwalisischen Vale of Glamorgan.

MOD St Athan
Airfield entrance - St Athan - geograph.org.uk - 1516094.jpg
Kenndaten
ICAO-Code EGSY
IATA-Code DGX
Koordinaten

51° 24′ 17″ N, 3° 26′ 9″ WKoordinaten: 51° 24′ 17″ N, 3° 26′ 9″ W

Höhe über MSL 50 m (164 ft)
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 20 km südwestlich von Cardiff
Straße B4265
Basisdaten
Eröffnung 1. September 1938
Betreiber MoD
Start- und Landebahn
07/25 1828 m × 43 m Asphalt

GeschichteBearbeiten

RAF St. AthanBearbeiten

Die Station wurde am 1. September 1938 offiziell als RAF St. Athan eröffnet und die erste Einheit, die stationiert wurde, war die No. 4 School of Technical Training (4SofTT). Im Jahr 1939 wurden die Aktivitäten der Station mit der Ankunft eines Kampfgruppenpools, der School of Air Navigation und einer Wartungseinheit, erweitert.

Während des Zweiten Weltkrieges hatte die Station mehr als 14.000 Mitarbeiter und wurde zur Ausbildung der Boden- und Flugbesatzung eingesetzt. Es war mit dem Lager- und Wartungszentrum für Flugzeuge bei RAF Llandow verbunden.

Zwischen Mai 1947 und August 1973 befand sich in St. Athan auch die Administrative Apprentice Training School, die ein 20-monatiges Schulungsprogramm für Jungen anbot, die sich als Angestellte oder Mitarbeiter in den Bereichen Buchhaltung, Versorgung und Verwaltung einschreiben ließen, bevor sie zu einen 12-jährigen Dienst in anderen RAF-Einheiten entsandt wurden.

In St. Athan wurden auch Einheiten der British Army untergebracht, darunter das 1. Bataillon der Welsh Guards.[1]

MOD St. AthanBearbeiten

2006 wurde die Special Forces Support Group (SFSG) in St. Athan gegründet und die Welsh Guards kehrten nach London zurück. Die Station wurde in Ministry of Defence St Athan (MOD St Athan) umbenannt.

MOD Athan wurde als Standort für die neue Verteidigungsakademie des Vereinigten Königreichs ausgesucht, das Programm wurde jedoch im Oktober 2010 eingestellt.[1]

Heutige NutzungBearbeiten

Der Militärflugplatz dient verschiedenen Schuleinrichtungen der Royal Air Force (RAF). Hinzu kommen je ein Verband von Spezialeinheiten und British Army.

Der Flugplatz dient auch als Helikopterstützpunkt des National Police Air Service und von Bristow Helicopters im Auftrag der britischen Küstenwache.

Schon seit vielen Jahren dient St Athan auch als Flugzeugfriedhof, auf dem Flugzeuge während vorübergehender Stilllegung abgestellt, oder aber ausgeschlachtet und verwertet werden. So wurde am 22. November 2019 eine Boeing 747-400 der Virgin Atlantic Airways (Luftfahrzeugkennzeichen G-VBIG) nach St Athan überführt, um dort ausgeschlachtet zu werden.[2]

SonstigesBearbeiten

Die Station war einst die Heimat einer großen Sammlung historischer Flugzeuge und galt einst als größte RAF-Station.[1] Viele dieser Flugzeuge sind heute in Museen wie den beiden RAF-Museen in Cosford und London-Hendon ausgestellt. Eine Messerschmitt Me 163 befindet sich heute im Berliner Luftwaffenmuseum.

WeblinksBearbeiten

Commons: RAF St. Athan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c History. In: raf.mod.uk. Abgerufen am 18. Oktober 2019 (englisch).
  2. rzjets (englisch), abgerufen am 6. Juni 2020.