MC Smook

deutscher Rapper

MC Smook (* 30. September 1992, bürgerlicher Name: Marc Tophoven) ist ein deutscher Rapper.

MC Smook 2017

BiografieBearbeiten

MC Smook wuchs in Issum auf[1] und begann bereits in seiner Grundschulzeit zu rappen. Im Jahre 2006 veröffentlichte er im Alter von 14 Jahren seine erste Aufnahme. Es folgten weitere musikalische Projekte und Mixtapes, die er online zum Download bereitstellte.

Nationale Bekanntheit erlangte MC Smook im Jahr 2014, als der bekannte Rapper Money Boy auf ihn aufmerksam wurde und gemeinsam mit ihm einen Remix zu seinem Track Kola mit Ice aufnahm.[2] Somit wurde er Teil der von Money Boy ins Leben gerufenen Glo Up Dinero Gang, der unter anderem auch LGoony, Spinning 9, The Ji und Hustensaft Jüngling angehören. In der Folgezeit erschienen viele Kollaborationen mit Mitgliedern der Glo Up Dinero Gang, mit denen er auch regelmäßig auf Tour ging. So spielte er unter anderem 2015 auf Deutschlands größtem Hip-Hop-Festival, dem Splash!, gemeinsam mit dem Kölner Rapper LGoony.[3]

Im gleichen Jahr veröffentlichte MC Smook, nach zahlreichen Mixtapes zum freien Download, sein erstes digitales Album Bereit zu leben, das in der Printausgabe des Fachmagazins Juice, sowie auf weiteren Hip Hop-Portalen, positive Kritiken bekam.[4]

Im Jahr 2016 erlangte MC Smook mit der Social Media-App Snapchat große Aufmerksamkeit und wurde in einem Artikel der Zeitung Die Welt mit amerikanischen Rappern wie Snoop Dogg oder DJ Khaled verglichen.[5]

Im selben Jahr begann MC Smook, verstärkt auch politischen Rap zu produzieren. Ende 2016 erschien sein Projekt Deutschland schafft sich up, das in einem freien Download-Paket ein Mixtape, einen Kurzfilm und ein fünfsprachiges Hörbuch beinhaltet.[6] Im Frühjahr 2017 ging er mit der Erlebnistour auf Solotournee durch Deutschland.[7] Am 26. Oktober 2018 veröffentlichte MC Smook sein zweites Studioalbum Paläste aus Scherben auf digitalen Vertriebswegen. Zudem erschien eine gleichnamige Deluxe-Box, die lediglich einige Alltagsgegenstände enthält und eine Kritik an den im Deutschrap allgegenwärtigen Deluxe-Boxen darstellt.

MC Smooks Rap bedient sich verschiedener Genres, unter anderem dem Trap. Musikalische Einflüsse bezieht er oft von US-amerikanischen Produzenten wie DJ Khaled. Er verwendet in seinen Texten einfache Worte, in denen er oft eine ironische Botschaft verpackt, die z. B. die Rapszene, Politik oder aktuelle Trends beleuchten. Alle seine Mixtapes und Alben produziert er in Eigenregie ohne Label im Hintergrund.

Kontroverse zwischen MC Smook und Frauke PetryBearbeiten

Im August 2016 veröffentlichte MC Smook den Screenshot einer Facebook-Nachricht, die von der AfD-Politikerin Frauke Petry an ihn verfasst wurde. Dort fordert sie den Rapper auf, seinen Disstrack Wähl’ nicht die AfD aus dem Internet zu löschen, welchen er im März 2016 auf YouTube hochgeladen hatte. Smook drehte anschließend ein Musikvideo zu dem Track.[8]

Eine offizielle Bestätigung der Echtheit dieser Nachricht gibt es nicht, dennoch behauptet MC Smook in einem Videointerview mit dem Hip Hop-Magazin „Rap.de“ weiterhin, dass diese Nachricht keine Fotomontage sei.[9]

DiskografieBearbeiten

AlbenBearbeiten

  • 2015: Bereit zu leben
  • 2018: Paläste aus Scherben

MixtapesBearbeiten

  • 2011: Summer Tape
  • 2012: Starallüren & Panoramatüren
  • 2012: Starallüren & Panoramatüren Christmas Edition
  • 2013: Summer Tape II
  • 2014: I Invented The German Remix
  • 2015: Süß wie 1 Babypinguin Tape
  • 2015: Ich veränderte...EINIGES
  • 2015: Bereit für's Album
  • 2015: Tier Tape
  • 2016: Marc T. gegen den F!ckjungen Larry[10]
  • 2016: Deutschland schafft sich up
  • 2017: Summer Tape 2k17
  • 2018: Erotik Kalender Mixtape
  • 2019: Tier Tape 2 - die Leiden des jungen Löwen

EPsBearbeiten

  • 2014: Kola mit Ice EP
  • 2016: FINGER LECKEN Speisekarte EP
  • 2016: FINGER LECKEN Speisekarte EP II
  • 2018: FINGER LECKEN Speisekarte EP III
  • 2018: Mikro EP
  • 2020: Zeitgeist (mit Juicy Gay)

MusikvideosBearbeiten

  • 2009: Winter wa
  • 2014: Kola mit Ice
  • 2014: Kola mit Ice Remix (mit Money Boy)
  • 2014: Grinden mit Delphinen
  • 2014: Ehrenmann (mit Money Boy)
  • 2015: Süß wie 1 Babypinguin
  • 2015: Matchdaywelle
  • 2015: Meist definitiv (mit Money Boy)
  • 2015: Kein Ice in der Kola
  • 2015: Cro Money (mit Veedel Kaztro & Sparky)
  • 2015: Lass uns in die Zukunft (mit LGoony)
  • 2015: Kaba zum Barbecue
  • 2016: Berry warf mit Kogos Kuhfladen rum
  • 2016: Gebutterter Kolben
  • 2016: Hätt’ ich dich heut’ erwartet hätt’ ich Kuchen da
  • 2016: Wähl’ nicht die AfD mit Renate Lohse
  • 2017: Deutschland schafft sich up – der Film
  • 2017: Türangeln
  • 2017: Renaissance des Autismus
  • 2017: Brudi
  • 2017: Wie kann man nur so dumm sein und rauchen?
  • 2017: Für die Kultur (mit Juicy Gay)
  • 2017: Ich rede mit dir nur so lange wie dein Glied ist (Small Talk)
  • 2017: Du bist mein
  • 2017: Tanz mit mir
  • 2017: Freudentränen
  • 2017: Nur ein Song
  • 2017: Griechischer Wein (mit Jonas Platin & Bladi)
  • 2017: Schwarzer Dyck
  • 2018: Schwimmen im Melonensaft (mit Felix Krull)
  • 2018: Mut
  • 2018: Ferngläser
  • 2018: Egal Wo Ich Bin
  • 2018: Alberner Alman
  • 2018: Suicide
  • 2018: Paläste aus Scherben
  • 2018: Teflon Don Freestyle
  • 2018: My Boo (mit Bladi & Fruity Luke)
  • 2019: Modus Mio
  • 2019: Veganius – ein Fleischstück deutsche Geschichte
  • 2019: Wo ich wech bin Remix (mit Dendemann)
  • 2019: Greetings (mit Juicy Gay)
  • 2019: My Name is
  • 2019: Wasser ohne Sprudel
  • 2019: Entfernen 2019

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bianca Mokwa: Geldern: MC Smook aus Issum mit neuem Album. Abgerufen am 23. Februar 2017.
  2. Oliver Marquart: Money Boy - Kola mit Ice (feat. MC Smook) (Video) - rap.de. In: rap.de. 11. August 2014 (rap.de [abgerufen am 23. Februar 2017]).
  3. So war es auf dem splash! 18. In: musikmagazin hedvig. 15. Juli 2015 (musikmagazin-hedvig.de [abgerufen am 23. Februar 2017]).
  4. MC Smook – Bereit zu Leben. In: ALL GOOD / Magazin für HipHop. (allgood.de [abgerufen am 23. Februar 2017]).
  5. Rapper auf Snapchat: Die fünf wichtigsten Accounts im Hip-Hop - WELT. Abgerufen am 23. Februar 2017.
  6. „Deutschland schafft sich Up!“ ist so ziemlich das Irrste, was Ihr in dieser Woche hören könnt. In: Musikexpress. 15. Dezember 2016 (musikexpress.de [abgerufen am 23. Februar 2017]).
  7. Message mit Swag: MC Smook geht auf Tour auf splash-mag.de (Memento des Originals vom 1. März 2017 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/splash-mag.de, abgerufen am 28. Februar 2017
  8. MC Smook erhält „Fanpost“ von AfD-Vorsitzender Frauke Petry. In: Musikexpress. 31. August 2016 (musikexpress.de [abgerufen am 23. Februar 2017]).
  9. Skinny: Interview mit MC Smook über den Frauke Petry Screenshot, GUDG, dumme Ideen uvm. - rap.de. In: rap.de. 17. Februar 2017 (rap.de [abgerufen am 23. Februar 2017]).
  10. Skinny: MC Smook - Marc T. gegen den F!ckjungen Larry [Review] - rap.de. In: rap.de. 14. Juni 2016 (rap.de [abgerufen am 23. Februar 2017]).