M1 (Belarus)

Fernstraße M1 in Belarus

Die M1 (Magistrale Nr. 1) ist eine Fernstraße in Belarus. Sie ist Teil der Europastraße 30 und die bedeutendste Straßenverbindung von Belarus, da sie die russische Hauptstadt Moskau über Belarus mit dem Westen Europas verbindet. Die M1 führt von der russischen Grenze aus vorbei an Orscha, Baryssau, Minsk und Baranawitschy bis zur polnischen Grenze bei Brest. Sie folgt hier der Hauptverkehrsachse des Landes (parallel zur Eisenbahnstrecke Warschau-Minsk-Moskau). Die Strecke ist zwischen Kobryn (M10) und Orscha (ca. 505 km) als Autobahn ausgebaut.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/BY-M
Magistrale M1 in Belarus
M1 (Belarus)
 
Karte
Verlauf der M1
Basisdaten
Betreiber: Белавтодор / Belavtodor
Straßenbeginn: Orscha
(54° 41′ 28″ N, 30° 59′ 44″ O)
Straßenende: Brest
(52° 6′ 58″ N, 23° 33′ 57″ O)
Gesamtlänge: 611 km

Woblaste:

Die M1 bei Orscha, Blick in Richtung Talatschyn
Straßenverlauf
Wizebskaja Woblasz
Weiter auf M1Smolensk
BelarusRussland
Buda P22
Autobahnbeginn
Vysokoe M8
Yurtsevo
Dubrovka
Popovka
Bryshcha
Goluby
Star' P15
Rosskii Selets
Pogost
Kiseli
Martyukhova
Baykal P19
Starinka P25
Slobodka
Minskaja Woblasz
Zamki P62
Bol'shaya Sloboda
Usokhi
Kladi P19
Plavushchee Galoe
Bryshcha
Goluby
Priyamino
Loshnitsa
Novosady
Izobka P53
Staiki
Vyalikaya Ukhaloda
Glivin P67
Vereski
Zaruch'e
Charnitskii
Chernica P59
Sloboda P69
Smol'nitsa M2
Volma
Zayamochnoe
Obchak M4
Samakhvalavichy P23
Sukhodoly M14
Kurgan'e
Yuntsevshchina
Ruzhampol'
Shatily P1
Dsjarschynsk
Staraya Ruditsa
Klachki P67
Ottseda P2
Statski
Zayamnoe P54
Peretoki
Kozeiki P64
Hrodsenskaja Woblasz
Kozeiki P64
Novaya Veska P11
Skarchevo
Malaya Kolpenitsa P5
Antonovo
Novaja Myš P108
Lesino P99
Sasnovy Bor P43
Čemiely M11
Yaglevichi P6
Rechitsa P 136
Sokolvo
Uglyany P84
Vinin
Koshelevo
Kustovichi
Bystritsa M10
Borisovo P 127
Rahozna
Fed'kovichi P7
Chaby
Malye Kosichi
Autobahnende
Byardychy P83
Tiukhinichi P16
BelarusPolen
Vorlage:AB/Wartung/WeiterPL Weiter auf D68Biała Podlaska

VerlaufBearbeiten

0 km russische Grenze, die anschließende Straße heißt ebenfalls M1
30 km Orscha
101 km Talatschyn
130 km Bobr
138 km Krupki
183 km Baryssau
200 km Schodsina
220 km Smaljawitschy
259 km Minsk
296 km Dsjarschynsk
323 km Stoubzy
355 km Haradseja
397 km Baranawitschy
439 km Abzweigung der M 11
448 km Iwazewitschy
533 km Kobryn, Abzweigung der M 10 und der M12
563 km Schabinka
588 km Brest, Grenze zu Polen, die anschließende Straße ist DK68

WeblinksBearbeiten

Commons: M1 (Belarus) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien