M108 (Panzerhaubitze)

Kriegswaffe

Die M108 ist eine Panzerhaubitze vom Kaliber 105 mm aus US-amerikanischer Produktion. Ihre Entwicklung begann zur Zeit des Kalten Krieges in den 1950er-Jahren.

M108
M108-105-mm-howitzer-vietnam.jpg

M108 in Vietnam

Allgemeine Eigenschaften
Besatzung 5 (Kommandant, Fahrer, Richtschütze, zwei Ladeschützen)
Länge 6,11 m
Breite 3,15 m
Höhe 3,18 m
Masse 21 t
Panzerung und Bewaffnung
Panzerung Geschweißtes Aluminium
Hauptbewaffnung 105-mm-Haubitze
Sekundärbewaffnung 1 12,7-mm-FlaMG
Beweglichkeit
Antrieb Turbo-Diesel 8V71T
262 kW (356 PS)
Federung Torsionsstab
Geschwindigkeit 56 km/h
Leistung/Gewicht ca. 12,5 kW/t
Reichweite ca. 360 km

Die M108 verwendet die gleichen Wanne und den gleichen Turm wie die M109, anstatt der 155-mm-Waffenanlage jedoch eine 105-mm-Haubitze. Die meisten Exemplare der US-Army wurden kurz nach dem Beginn des Vietnamkriegs aus der Nutzung genommen, da das größere Kaliber der M109 als besser geeignet für moderne Konflikte erachtet wurde.

NutzerBearbeiten

 
M108 der taiwanesischen Armee.

WeblinksBearbeiten