Méteren

französische Gemeinde

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Méteren
Wappen von Méteren
Méteren (Frankreich)
Méteren
Region Hauts-de-France
Département Nord
Arrondissement Dunkerque
Kanton Bailleul
Gemeindeverband Flandre Intérieure
Koordinaten 50° 44′ N, 2° 42′ OKoordinaten: 50° 44′ N, 2° 42′ O
Höhe 20–150 m
Fläche 18,44 km2
Einwohner 2.314 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 125 Einw./km2
Postleitzahl 59270
INSEE-Code
Website http://www.ville-meteren.fr/

Rathaus (Mairie) von Méteren

Méteren (niederländisch: Meeter) ist eine französische Gemeinde mit 2.314 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Nord in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Dunkerque, zum Kanton Bailleul (bis 2015: Kanton Bailleul-Sud-Ouest) sowie zum Gemeindeverband Flandre Intérieure. Die Einwohner werden Méterennois genannt.

GeografieBearbeiten

Méteren liegt nahe der belgischen Grenze im ehemaligen Französisch-Flandern, also im äußersten Norden Frankreichs. Umgeben wird Méteren von den Nachbargemeinden Godewaersvelde im Norden und Nordwesten, Berthen im Norden, Saint-Jans-Cappel im Nordosten, Bailleul im Osten und Süden, Merris im Süden und Südwesten, Strazeele im Südwesten sowie Flêtre im Westen.

Durch die Gemeinde führen die Autoroute A25 und die frühere Route nationale 42 (heutige D642).

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 1.738 1.655 1.736 1.979 2.000 2.114 2.155 2.152

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Kirche Saint-Pierre-et-Saint-Paul
  • Kirche Saint-Pierre-et-Saint-Paul, ursprünglich als Hallenkirche 1550 erbaut, im Ersten Weltkrieg zerstört, provisorischer Zwischenbau von 1919 bis 1927, heutige (neobyzantinische) Kirche 1927 geweiht
  • Kapellen Jean-Marie Vianney, Notre-Dame du Mont-Carmel, Notre-Dame-de-Lourdes, Notre-Dame-des-Victoires, Notre-Dame-de-l’Immaculée-Conception, Notre-Dame-de-Consolation, Sacré-Cœur und Sainte-Thérèse
  • Britischer Militärfriedhof

PersönlichkeitenBearbeiten

  • Casimir Wicart (1799–1879), Bischof von Fréjus und Laval, geboren in Méteren.

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes du Nord. Flohic Editions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-119-8, S. 182–183.

WeblinksBearbeiten

Commons: Méteren – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien