Hauptmenü öffnen

Männer sind Schweine (Film)

Film von Howard Deutch (2008)

Männer sind Schweine (Originaltitel My Best Friend’s Girl) ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 2008. Regie führte Howard Deutch, das Drehbuch schrieb Jordan Cahan.

Filmdaten
Deutscher TitelMänner sind Schweine
OriginaltitelMy Best Friend’s Girl
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2008
Längeca. 101 Minuten
Stab
RegieHoward Deutch
DrehbuchJordan Cahan
ProduktionGuymon Casady,
Dane Cook,
Adam Herz,
Doug Johnson,
Barry Katz,
Gregory Lessans,
Josh Shader,
Brian Volk-Weiss
MusikJohn Debney
KameraJack N. Green
SchnittSeth Flaum
Besetzung

Inhaltsverzeichnis

HandlungBearbeiten

Sherman 'Tank' Turner sieht gut aus, ist völlig skrupellos und hat Schlag bei den Frauen. Deshalb wird er von Männern angeheuert, die von ihren Freundinnen verlassen wurden: bei einem Rendezvous mit diesen Frauen führt er sich derart rüpelhaft auf, dass diese meist in die Arme ihres Ex zurück flüchten.

Auch als Tanks bester Freund Dustin bei seiner großen Liebe Alexis nicht weiter kommt, will Tank ihm helfen. Dustin will den Womanizer aber nicht in der Nähe seiner Angebeteten sehen. Erst als diese mit einem Kollegen flirtet, bittet er Tank, in Aktion zu treten. Alexis ist allerdings ungewöhnlich hart im Nehmen und verliebt sich prompt in Tank – das Unglück nimmt seinen Lauf. Alexis und Tank landen zusammen im Bett und Dustin versucht verzweifelt, mit ihr befreundet zu sein. Tank ist nicht darüber begeistert, dass sich Alexis in ihn verliebt hat, er versucht die Freundschaft zu Dustin zu retten.

Dustin wiederum ist verletzt und erzählt Alexis die ganze Wahrheit. Diese hat einen Hass auf beide und bricht die Beziehung zu beiden ab. Tank, mittlerweile auch verliebt in Alexis, will diese zurückgewinnen. Sie weist ihn zurück. Erst nach drei Monaten sehen sich beide wieder, streiten sich heftig, um sich dann in den Armen zu liegen, was andeutet, dass sie eine Beziehung beginnen. Ein Liebe zwischen Dustin und der attraktiven Ami wird angedeutet.

SynchronisationBearbeiten

Dialogbuch und Dialogregie wurden von Jan Odle geführt und geschrieben.

Darsteller Rolle Deutscher Sprecher
Dane Cook Tank Tobias Kluckert
Kate Hudson Alexis Stephanie Kellner
Alec Baldwin Professor Turner Klaus-Dieter Klebsch
Jason Biggs Dustin Kim Hasper
Lizzy Caplan Ami Maren Rainer
Mini Anden Lizzy Ilena Gwisdalla
Nate Torrence Craig Manuel Straube
Sally Pressman Courtney Claudia Jacobacci

KritikenBearbeiten

Michael Ordoña schrieb in der Los Angeles Times vom 22. September 2008, der Film sei nicht nur unoriginell, sondern auch sexistisch und biete „schmerzhaft wenige Lacher“. Unvergesslich sei vor allem, dass der Film „einfach nicht witzig“ sei.[1]

“There’s a cheap thrill in watching Hudson defuse Cook’s pig antics with some foulness of her own. I don’t know, for instance, how far it advances the cause of women at the movies to enjoy watching Hudson shout along to one of 2 Live Crew’s skank odes.”

„Es liegt ein billiger Nervenkitzel darin, Hudson dabei zu beobachten, wie sie Cooks schweinische Possen mit einer ihr selbst wiederum eigenen Schmutzigkeit entschärft. Es bleibt beispielsweise unklar, wie weit es die Sache der Frauen befördert, im Kino Spaß daran zu haben, Hudson dabei zu beobachten, wie sie eines von 2 Live Crews Schlampenliedern mitgrölt.“

– The Boston Globe vom 20. September 2008[2]

HintergründeBearbeiten

Der Regisseur ermutigte die Darsteller während der Dreharbeiten zu zahlreichen Improvisationen.[3] Der Film wurde in Boston und in verschiedenen anderen Orten von Massachusetts gedreht.[4] Seine Produktionskosten betrugen schätzungsweise 45 Millionen US-Dollar.[5] Der Film startete in den griechischen und in den russischen Kinos am 18. September 2008. Der Kinostart in den USA folgte am 19. September 2008.[6]

In einer Szene sieht sich Tank das Ende von Ghost – Nachricht von Sam an und weint.

Nominierungen und AuszeichnungenBearbeiten

Kate Hudson erhielt eine Nominierung für den Negativpreis Goldene Himbeere 2009 als Schlechteste Schauspielerin (auch für ihre Darstellung in Ein Schatz zum Verlieben).

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Filmkritik von Michael Ordoña, abgerufen am 24. September 2008
  2. Filmkritik Tageszeitung The Boston Globe vom 20. September 2008
  3. Dies und das für My Best Friend’s Girl, abgerufen am 17. September 2008
  4. Filming locations for My Best Friend’s Girl, abgerufen am 17. September 2008
  5. Box office / business for My Best Friend’s Girl, abgerufen am 17. September 2008
  6. Release dates for My Best Friend’s Girl, abgerufen am 17. September 2008