Hauptmenü öffnen

Luzé ist eine französische Gemeinde mit 256 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Indre-et-Loire in der Region Centre-Val de Loire; sie gehört zum Arrondissement Chinon und zum Kanton Sainte-Maure-de-Touraine (bis 2015: Kanton Richelieu). Die Einwohner werden Luzéens genannt.

Luzé
Luzé (Frankreich)
Luzé
Region Centre-Val de Loire
Département Indre-et-Loire
Arrondissement Chinon
Kanton Sainte-Maure-de-Touraine
Gemeindeverband Touraine Val de Vienne
Koordinaten 47° 1′ N, 0° 27′ OKoordinaten: 47° 1′ N, 0° 27′ O
Höhe 65–129 m
Fläche 20,3 km2
Einwohner 256 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 13 Einw./km2
Postleitzahl 37120
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Luzé

GeographieBearbeiten

Luzé liegt etwa 30 Kilometer südöstlich von Chinon. Nachbargemeinden von Luzé sind Verneuil-le-Château im Norden, Rilly-sur-Vienne im Norden und Nordosten, Marcilly-sur-Vienne im Nordosten, Ports im Osten, Marigny-Marmande im Süden, Braslou im Westen und Südwesten sowie Courcoué im Westen und Nordwesten.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 414 396 347 323 273 263 266 272
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Gervais
  • Klosterruine Saint-Michel-de-Bois-Aubry aus dem 12. Jahrhundert
 
Kirche Saint-Gervais

TriviaBearbeiten

Yul Brynners sterblichen Überreste sind auf dem Friedhof von Saint-Michel-de-Bois-Aubry bestattet.

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes d’Indre-et-Loire. Flohic Editions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-115-5, S. 1154–1156.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Luzé – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien