Hauptmenü öffnen

LUXEMBURG — Gesellschaftsanalyse und linke Praxis ist eine wissenschaftsorientierte deutsche politische Fachzeitschrift.

Luxemburg – Gesellschaftsanalyse und linke Praxis

Verlag VSA Verlag Hamburg
Erstausgabe 2009
Erscheinungsweise vierteljährlich
Herausgeber Rosa-Luxemburg-Stiftung
Weblink www.zeitschrift-luxemburg.de
ISSN

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Die Vierteljahreszeitschrift wird von der Rosa-Luxemburg-Stiftung herausgegeben. Als Nachfolgeprojekt der Zeitschrift Utopie kreativ erschien sie seit 2009 in einem Umfang von 160 Seiten beim VSA-Verlag. Mit der 1. Ausgabe 2014 erscheint die Zeitschrift im Selbstverlag und ihr Umfang ist auf 120 Seiten begrenzt. Hintergrund ist, dass die Luxemburg im Abonnement kostenlos bezogen werden soll.[1]

InhalteBearbeiten

Jede Ausgabe enthält ein Schwerpunktthema mit wissenschaftsorientierten Beiträgen. Luxemburg versteht sich als „Zeit-Schrift der Linken“, sie will „ihre Diskussion und Analysen mit freundlicher Schärfe zusammenbringen und fruchtbar machen“ jenseits der üblichen Trennungen in Richtungen, Strömungen und Schulen, Theorie und Praxis, Politik, Ökonomie und Kultur.[2]

Redaktion und AutorenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Luxemburg : Gesellschaftsanalyse und linke Praxis VSA, Hamburg 2009,ff. ISSN 1869-0424.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Zeit für Veränderung – Lux goes Commons, abgerufen am 24. Februar 2014.
  2. europa-links.eu (Memento des Originals vom 10. März 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.europa-links.eu