Hauptmenü öffnen

Lukas Scherff

deutscher Fußballspieler

Lukas Scherff (* 14. Juli 1996 in Schwerin) ist ein deutscher Fußballspieler. Der Linke Verteidiger steht beim F.C. Hansa Rostock unter Vertrag.

Lukas Scherff
Personalia
Geburtstag 14. Juli 1996
Geburtsort SchwerinDeutschland
Größe 175 cm
Position Linker Verteidiger
Junioren
Jahre Station
Schweriner SC
0000–2010 FC Eintracht Schwerin
2010–2015 F.C. Hansa Rostock
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2015– F.C. Hansa Rostock II 16 (1)
2015– F.C. Hansa Rostock 53 (6)
2016–2017 → FC Schönberg 95 (Leihe) 44 (5)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 7. Dezember 2019

WerdegangBearbeiten

Scherff begann im Nachwuchs des Schweriner SC, bevor er über den FC Eintracht Schwerin 2010 in die Jugend vom F.C. Hansa Rostock kam. Nach guten Leistungen im Nachwuchsleistungszentrum bis hin in die A-Junioren-Bundesliga bekam er Anfang 2015 einen Profivertrag bis 2018.[1] In der ersten Mannschaft spielte er lediglich am 20. und 21. Spieltag der 3. Liga gegen Preußen Münster und dem FC Rot-Weiß Erfurt. Hinzu kamen zwei Einsätze im Landespokal, welchen Hansa am Ende auch gewann. Somit zählt Scherff zu den Landespokalsiegern 2015.[2] Ehe er im Januar 2016 an den FC Schönberg 95 verliehen wurde[3][4], bekam Scherff vornehmlich Einsätze in der Oberliga bei der 2. Mannschaft des FC Hansa Rostock. Dort bestritt er alle Spiele über die volle Distanz.

Beim FC Schönberg 95, in der Regionalliga Nordost, lief Scherff erstmals am 22. Spieltag gegen Viktoria Berlin auf. Bis zum Saisonende bestritt er dort alle weiteren Ligaspiele- 13 an der Zahl. Im Landespokal-Finale kam es dann zu einem Aufeinandertreffen mit seinem Ausbildungsverein Hansa. Mühevoll, und erst nach Elfmeterschießen, gewannen die Rostocker, denkbar knapp, mit 4:3 gegen die Mannschaft von Schönberg und somit auch Scherff. Im Juni 2016 wurde die Leihe nach Schönberg um ein weiteres Jahr verlängert.[5] In der Regionalligasaison 2016/17 kam Scherf auf 31 Einsätze und vier Tore sowie drei Einsätze und einem Tor im Landespokal. Sportlich erreichte man zusammen den 11. Tabellenplatz. Schönberg zog sich aus finanziellen Gründen aus der Spielklasse zurück[6], die Leihe um Scherff aus Rostock endete.

Wieder beim F.C. Hansa angekommen, bestritt Scherf zunächst zwei Einsätze für die 2. Mannschaft der Kogge in der Oberliga, ehe er vom Hansa-Trainer Pavel Dotchev am 11. Spieltag der Drittligasaison 2017/18 gegen den VfR Aalen (1:0) berücksichtigt wurde. Weitere Kurzeinsätze in der 3. Fußball-Liga folgten und schließlich, am 18. Spieltag, ging Scherff erstmals über 90 Minuten- auswärts gegen den HFC- auf den Platz (2:0). Sein erster Torerfolg ließ nicht lange auf sich warten und gelang, ebenfalls auswärts, gegen den SV Meppen am 23. Spieltag. Am Ende der Saison brachte es Lukas Scherff auf 21 Drittligaeinsätze und drei Tore sowie sechs Einsätze und drei Tore im Landespokal, welchen er am Ende der Saison zusammen mit der Mannschaft um Hansa gegen den FC Mecklenburg Schwerin (2:1) gewann.[7] Scherff galt bei vielen Kennern ab nun als Entdeckung der Saison.[8]

Bereits im Februar 2018 verkündeten die Ostseestädter aus Rostock eine Vertragsverlängerung mit Lukas Scherff bis Ende Juni 2021.[9]

ErfolgeBearbeiten

F.C. Hansa Rostock

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Hansa: Scherff steigt zum Profi auf. In: kicker.de. 2. März 2015, abgerufen am 12. Juni 2016.
  2. a b Spielbericht Landespokalfinale Mecklenburg-Vorpommern 2015. In: Transfermarkt.de. 13. Mai 2015, abgerufen am 6. August 2017.
  3. F.C. Hansa Rostock leiht Lukas Scherff an FC Schönberg aus. In: Hansa Rostock. 29. Januar 2016, abgerufen am 12. Juni 2016.
  4. Scherff von Rostock nach Schönberg. In: transfermarkt.de. 29. Januar 2016, abgerufen am 12. Juni 2016.
  5. Leihe verlängert: Lukas Scherff bleibt weiteres Jahr beim FC Schönberg 95 fc-hansa.de, am 16. Juni 2016, abgerufen am 10. Juli 2016
  6. FC Schönberg verlässt die Regionalliga. In: ndr.de. Norddeutscher Rundfunk, 3. April 2017, abgerufen am 29. Mai 2018.
  7. a b transfermarkt.de: Spielbericht Landespokalfinale Mecklenburg-Vorpommerns FC Mecklenburg Schwerin - Hansa Rostock (1:2). 21. Mai 2018, abgerufen am 29. Mai 2018.
  8. NNN.de: Lukas Scherff: Die Hansa-Entdeckung der Saison. 17. Mai 2018, abgerufen am 29. Mai 2018.
  9. FC-Hansa.de: Vertragsverlängerung: Hansa-Eigengewächs Lukas Scherff bleibt bis 2021. 8. Februar 2018, abgerufen am 29. Mai 2018.