Luigi Soffietti

italienischer Automobilrennfahrer

Luigi „Gigi“ Soffietti (bl. 1930er-Jahre) war ein italienischer Automobilrennfahrer.

KarriereBearbeiten

Soffietti nahm in den 1930ern auf Alfa Romeo und Maserati an Langstrecken-, Sportwagen- und Grand-Prix-Rennen teil und startete unter anderem für die Scuderia Ferrari, die Scuderia Siena und die Scuderia Subauda sowie als Privatfahrer.

Seinen ersten größeren Erfolg feierte Soffietti 1934 auf Maserati 8CM beim Großen Preis von Algerien auf dem Circuit de Bouzaréah mir Rang drei hinter Jean-Pierre Wimille (Bugatti) und Antonio Brivio / Louis Chiron (Alfa Romeo). 1935 errang er beim Grand Prix de Pau ebenfalls den Dritten Platz und musste sich nur den Alfa-Romeo-Werksfahrern Tazio Nuvolari und René Dreyfus geschlagen geben.

Im Jahr 1938 wurde Luigi Soffietti – jeweils in der Voiturette-Klasse – zusammen mit Luciano Uboldi auf Maserati 6CM Zweiter bim Grand Prix d’Albi und auf Maserati 4CM Dritter bei Grand Prix de Picardie.

StatistikBearbeiten

Vorkriegs-Grands-Prix-ErgebnisseBearbeiten

Saison Team Wagen 1 2 3 4 5 6 7 Punkte Position
1934 Alfa Romeo Monza /
Maserati 8CM
Scuderia Siena            
DNF 9
1935 Maserati 8CM Luigi Soffietti (privat)               52 24.
8 DNA
1937 Maserati 6C-34 /
Maserati 8CM
Scuderia Subauda /
Luigi Soffietti (privat)
          35 17.
DNF DNF DNS
Legende
Farbe Bedeutung EM-Punkte
Gold Sieg 1
Silber 2. Platz 2
Bronze 3. Platz 3
Grün Klassifiziert, mehr als 75% der Renndistanz zurückgelegt 4
Blau nicht punkteberechtigt, zwischen 50% und 75% der Renndistanz zurückgelegt 5
Violett nicht punkteberechtigt, zwischen 25% und 50% der Renndistanz zurückgelegt 6
Rot nicht punkteberechtigt, weniger als 25% der Renndistanz zurückgelegt 7
Farbe Abkürzung Bedeutung EM-Punkte
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified) 8
Weiß DNS nicht gestartet (did not start)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
sonstige P/fett Pole-Position
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
DNF Rennen nicht beendet (did not finish)

WeblinksBearbeiten