Luftfahrtrecht

Rechtsgebiet der Luftfahrt

Luftfahrtrecht, auch Luftverkehrsrecht oder Luftrecht, bezeichnet das Rechtsgebiet, das sich mit Gesetzen, Verordnungen und anderen rechtlichen Fragen der Luftfahrt beschäftigt.[1]

Internationales LuftfahrtrechtBearbeiten

Es gelten internationale Abkommen, wenn mehrere Staaten betroffen sind, beispielsweise bei Nutzung fremden Luftraums oder Landerechten:

Der Luftverkehr zwischen Staaten wird im Übrigen weitgehend auf der Basis bilateraler Luftverkehrsabkommen geregelt. In diesen Abkommen räumen sich die Vertragsstaaten gegenseitig bestimmte und genau beschriebene Verkehrsrechte (Freiheiten der Luft) ein, die den von ihnen jeweils designierten Luftfahrtunternehmen zur wirtschaftlichen Nutzung überlassen werden.

Nationales RechtBearbeiten

Geht es um die Belange eines Staates, wie zum Beispiel der Lufthoheit, gilt zunächst nationales Recht.

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Isabella H. P. Diederiks-Verschoor, (et al.): An introduction to air law. Kluwer, Alphen aan den Rijn 2006, ISBN 90-411-2458-6.
  • Ruwantissa I. R. Abeyratne: Frontiers of aerospace law. Ashgate, Aldershot 2002, ISBN 0-7546-1949-4.

Deutschland:

  • Walter Schwenk, (et al.): Handbuch des Luftverkehrsrechts. Heymann, Köln 2005, ISBN 3-452-25515-8.
  • Elmar Giemulla, Ronald Schmid: Frankfurter Kommentar zum Luftverkehrsrecht. Bd. 1 - 4. Kommentar. Loseblattsammlung, Luchterhand, Köln, ISBN 978-3-472-70430-0
  • Marcus Schladebach: Luftrecht. Lehrbuch, Mohr Siebeck, Tübingen, ISBN 978-3-16-149262-4
  • Stephan Hobe/Nicolai von Ruckteschell (Hrsg.): Kölner Kompendium des Luftrechts, 3 Bände, Heymanns, Köln 2008 bis 2010
  • Grabherr/Reidt/Wysk: Luftverkehrsrecht. Kommentar. Loseblattsammlung, C.H. Beck, München, ISBN 978-3-406-329-128 ff.

Schweiz:

WeblinksBearbeiten

Deutschland:

Österreich:

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Peter Wysk, in: Edwin Grabherr/Olaf Reidt/Peter Wysk, Luftverkehrsgesetz, 2010, Einleitung, Rn. 1 ff.