Ludwig Constantin Tichy

preußischer Verwaltungsjurist und Landrat

Ludwig Constantin Tichy (* 1815; † nach 1867) war ein preußischer Verwaltungsjurist und Landrat im Kreis Graudenz (1850–1877).

LebenBearbeiten

Tichy absolvierte ein Studium der Rechte und Kameralwissenschaften. Ab 1836 war er Auskultator. Ab 1839 war er in der Verwaltung an den Regierungen in Potsdam, Breslau und Oppeln tätig. Ab 1846 wirkte er als Regierungsassessor in Bromberg. Seit 1850 interimistisch und ab 1851 bis 1877 amtierte Tichy in Graudenz, Provinz Preußen als Landrat.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bärbel Holtz (Bearb.): Die Protokolle des Preußischen Staatsministeriums 1817–1934/38. Bd. 4/II. In: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften(Hrsg.): Acta Borussica. Neue Folge. Olms-Weidmann, Hildesheim 2003, ISBN 3-487-11827-0, S. 656 (Online; PDF 1,9 MB).