Hauptmenü öffnen

Ludwig Blume-Siebert

deutscher Maler und Illustrator

Ludwig Blume-Siebert (* 23. September 1853 in Arolsen; † 1929 in München) war ein deutscher Genremaler und Illustrator.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

 
Die ersten Hosen, Illustration in der Zeitschrift Die Gartenlaube, 1897

Wilhelm von Kaulbach erkannte in Bad Arolsen das Talent des jungen Ludwig und ermöglichte 1870 seine Ausbildung in der Nürnberger Kunstgewerbeschule. Ludwig Blume-Siebert studierte danach ab 1871 Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf, vor allem bei Julius Roeting, und wechselte nach dem Brand 1872 an die Akademie der Bildenden Künste München, wo er bei Franz Defregger ab 1873 die Genremalerei für sich entdeckte. Von 1874 bis 1879 lebte er in New York.[1]

Besonders in den letzten beiden Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts illustrierte Ludwig Blume-Siebert Die Gartenlaube. In den 1890er Jahren arbeitete er zuweilen in der Willingshäuser Malerkolonie. 1906 besuchte er die niederländische Provinz Zeeland.

In seinen Motiven, die den Geschmack der Zeit trafen, zeigte Blume-Siebert vor allem idyllische und volkstümliche Szenen des Lebens auf dem Lande.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Werner Ebnet: Sie haben in München gelebt. S. 101