Hauptmenü öffnen

Luciano Vietto

argentinischer Fußballspieler

Luciano Darío Vietto (* 5. Dezember 1993 in Balnearía, Córdoba) ist ein argentinischer Fußballspieler. Der Stürmer steht bei Atlético Madrid unter Vertrag und spielt auf Leihbasis beim FC Fulham.

Luciano Vietto
Luciano Vietto cropped.JPG
Luciano Vietto (2015)
Personalia
Name Luciano Darío Vietto
Geburtstag 5. Dezember 1993
Geburtsort BalnearíaArgentinien
Größe 173 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
0000–2008 Independiente de Balnearia
2008–2010 Estudiantes de la Plata
2010–2011 Racing Club
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2011–2014 Racing Club 69 (19)
2014–2015 FC Villarreal 32 (12)
2015– Atlético Madrid 25 0(1)
2016–2017 → FC Sevilla (Leihe) 21 0(6)
2018 → FC Valencia (Leihe) 14 0(2)
2018– → FC Fulham (Leihe) 20 0(1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2013 Argentinien U20 4 0(2)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 9. März 2019

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

Anfänge in Argentinien (bis 2014)Bearbeiten

Vietto begann seine Karriere bei Independiente de Balnearia. Von 2008 bis 2010 spielte er in der Jugend von Estudiantes de la Plata,[1] bevor er zum Racing Club nach Avellaneda wechselte. 2011 rückte er dort von der Jugend in den Kader der ersten Mannschaft auf und kam am 27. Oktober 2011 beim 1:1 gegen CA Lanús erstmals in der argentinischen Primera División zum Einsatz. In der Saison 2012/13 avancierte Vietto zum Stammspieler. Am 4. September 2012 erzielte er beim 3:1-Sieg im Heimspiel gegen den CA San Martín de San Juan mit einem Dreierpack seine ersten Tore im Profifußball.

FC Villarreal (2014–2015)Bearbeiten

Zur Saison 2014/15 wechselte Vietto zum FC Villarreal in die spanische Primera División. Seine ersten Tore für Villarreal erzielte er am 21. September 2014 beim 4:2-Sieg im Heimspiel gegen Rayo Vallecano, als er nach 58 Minuten beim Stande von 1:2 eingewechselt wurde. In der Europa League hatte er mit sechs erzielten Toren in zehn Spielen maßgeblichen Anteil am Erreichen des Achtelfinals, in dem er mit der Mannschaft am FC Sevilla scheiterte.

Atlético Madrid und Leihen (seit 2015)Bearbeiten

Zur Saison 2015/16 wechselte Vietto für eine Ablöse in Höhe von mehr als 20 Millionen Euro zum Ligakonkurrenten Atlético Madrid. Er unterschrieb einen Vertrag mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2020 und spielte wieder unter dem Trainer Diego Simeone, mit dem er bereits beim Racing Club zusammengearbeitet hatte.[2] In seiner ersten Spielzeit konnte er nicht an seine erfolgreiche Zeit in Villarreal anknüpfen und erzielte in der Liga lediglich ein Tor bei 19 Einsätzen. Mit der Mannschaft erreichte er den dritten Platz in der Abschlusstabelle sowie das Finale der Champions League.

Zur Saison 2016/17 wechselte Vietto für ein Jahr auf Leihbasis zum FC Sevilla.[3] Nach seiner Rückkehr kam er in der Hinrunde der Spielzeit 2017/18 zu sechs Einsätzen. Im Januar 2018 wurde Vietto bis Saisonende an den FC Valencia verliehen.[4]

Die Saison 2018/19 spielt Vietto auf Leihbasis beim FC Fulham in der Premier League.[5]

NationalmannschaftBearbeiten

Im Januar 2013 nahm Vietto mit der argentinischen U20-Nationalmannschaft an der U20-Südamerikameisterschaft im eigenen Land teil. Er kam in allen vier Gruppenspielen seiner Mannschaft zum Einsatz, konnte aber trotz zwei erzielter Tore das Ausscheiden seiner Mannschaft nicht verhindern.

ErfolgeBearbeiten

Atlético Madrid

WeblinksBearbeiten

  Commons: Luciano Vietto – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Profil auf pensionpincha.blogspot.ca, abgerufen am 2. März 2015 (spanisch)
  2. Vietto joined Athletico Madrid from Villarreal (Memento vom 2. Juli 2015 im Internet Archive) auf footyhi.com vom 29. Juni 2015, abgerufen am 1. Juli 2015 (englisch)
  3. Atlético Madrid: Agreement with Sevilla FC for the loan of Vietto, 30. Juli 2016, abgerufen am 30. Juli 2016.
  4. Offiziell: FC Valencia bestätigt Vietto-Deal - Leihe mit Kaufoption. In: transfermarkt.de. Abgerufen am 4. Januar 2018.
  5. Loan Deal For Vietto auf der Website des FC Fulham vom 9. August 2018, abgerufen am 10. August 2018 (englisch)