Lucerna (Automarke)

ehemaliger Automobilhersteller
A. H. Grivel
Rechtsform
Gründung 1907
Auflösung 1909
Sitz Luzern, Schweiz
Leitung A. H. Grivel
Branche Automobilhersteller

Lucerna war eine Schweizer Automarke.

UnternehmensgeschichteBearbeiten

A. H. Grivel war Direktor der Garage Schweizerhof in Luzern sowie Importeur von Aster-Motoren. 1907 begann er mit der Produktion von Automobilen unter dem Markennamen Lucerna. 1909 endete die Produktion nach nur wenigen hergestellten Exemplaren. 1910 waren in der Schweiz sieben Lucerna-Fahrzeuge zugelassen.[1]

FahrzeugeBearbeiten

Im Angebot standen vier Personenwagen-Modelle. Dies waren der 10/14 PS, der 14/18 PS und der 20/24 PS mit Vierzylindermotoren sowie der 20/24 PS mit Sechszylindermotor. Die Motoren kamen von Aster und die Fahrgestelle von Malicet & Blin. Die Motorleistung wurde mittels einer Kardanwelle an die Hinterachse übertragen. Außerdem entstanden die Lastkraftwagen-Modelle 10/12 PS und 12/14 PS mit Zweizylindermotoren und Kettenantrieb.

NeupreiseBearbeiten

Laut einer Anzeige im Jahr 1908 wurden folgende Modelle als lieferbar angeboten:[1]

Modell Ausführung Motor Anzahl Gänge Preis in Schweizer Franken
10/14 PS Fahrgestell ohne Reifen Vierzylindermotor 3 7.500
14/18 PS Fahrgestell ohne Reifen Vierzylindermotor 3 8.000
20/24 PS Fahrgestell ohne Reifen Vierzylindermotor 4 11.000
20/24 PS Landaulet komplett Vierzylindermotor 4 16.000
20/24 PS Fahrzeug komplett Sechszylindermotor 3 12.000
10/12 PS Lastwagen mit Reifen Zweizylindermotor 3 6.500
12/14 PS Lastwagen mit Reifen Zweizylindermotor 3 8.000

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Georgano: Ernest Schmid: Schweizer Autos. 1978.