Luceafărul Oradea

rumänischer Fußballverein

Luceafărul Oradea ist ein rumänischer Fußballverein aus Oradea im Kreis Bihor, dessen Mannschaft in der Liga II spielt. Die Heimspiele werden im Stadionul Luceafărul in Sânmartin ausgetragen.

Luceafărul Oradea
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Clubul Sportiv Luceafărul Oradea
Sitz Oradea, Kreis Bihor, Rumänien
Gründung 2000
Präsident Ioan Blidaru
Website luceafaruloradea.ro
Erste Fußball-Mannschaft
Cheftrainer Zsolt Muzsnay
Spielstätte Stadionul Luceafărul
Plätze 1.500
Liga Liga II
2018/19 8. Platz (Liga II)
Heim
Auswärts

GeschichteBearbeiten

Der Verein wurde im Jahr 2000 auf Initiative von Eltern gegründet, deren Kinder keine Zukunft beim FC Bihor Oradea hatten. Unter dem Präsidenten Gavrilă Ghilea, ehemals Präfekt des Kreises Bihor und Präsident des FC Bihor Oradea, wuchs der Verein. Auch die Mannschaft verbesserte sich Schritt für Schritt und aus der Jugendförderung wurde ein professioneller Spielbetrieb.

Nach einer Fusion mit dem Verein Lotus Băile Felix spielte der Verein ab der Saison 2007/08 unter dem Namen CS Luceafărul Lotus Băile in der Liga III und schaffte unter Trainer Lucian Ciscan zwar den Aufstieg in die Liga II, musste sich dann jedoch aufgrund von finanziellen Problemen vom Spielbetrieb zurückziehen. Der Verein löste sich noch im Sommer 2008 auf.[1]

Daraufhin gründete eine Gruppe von Unternehmern aus Bacău den Verein Știința Bacău und übernahmen den freigewordenen Platz in der Liga II.[2] Im Februar 2009 gründeten die beiden Unternehmer Giani Nedelcu und Mircea Crainiciuc den Verein CS Luceafărul Lotus Băile neu, der noch während der laufenden Saison 2008/09 den Spielbetrieb von Știința Bacău und deren Platzierung übernahm, wobei die laufende Saison unter dem Namen Știința Bacău weiter gespielt wurde.[1] Am 3. Juni 2009 gab Mircea Crainiciuc bekannt, dass sich der Verein aufgrund von finanziellen Problemen ab sofort vom Spielbetrieb zurückzieht. Daraufhin wurden die letzten drei noch nicht absolvierten Meisterschaftsspiele jeweils als 0:3-Niederlage gewertet und ein Zwangsabstieg in die Liga III festgelegt.[3] Eine Auflösung konnte jedoch vermieden werden.

Nach zwei Spielzeiten in der Liga III schaffte der Verein in der Saison 2010/11 den erneuten Aufstieg in die Liga II. Călin Moldovan wurde zu Beginn der Saison 2011/12 neuer Trainer, er wurde jedoch bereits am 9. Dezember 2011 entlassen.[4] Ersetzt wurde er durch Leontin Grozavu.[5] Luceafărul beendete die Saison als Sechster und wurde 2012/13 Zehnter der Liga II. Am 10. Juli 2013 gab Luceafărul den freiwilligen Rückzug aus der Liga II bekannt und meldete sich für die Saison 2013/14 in der Liga IV an.[6]

In der Saison 2014/15 wurde der Verein Erster in der Liga IV und stieg dadurch in die Liga III auf. Anschließend gelang in der folgenden Saison als Erster die Rückkehr in die Liga II.[7]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Bacăul s-a mutat la Bucureşti! In: prosport.ro. Pro Sport, 23. Februar 2009, abgerufen am 16. November 2015 (rumänisch).
  2. Cristi Sava: E oficial: FC Stiinta Bacau va evolua in Liga a II-a. In: zdbc.ro. Ziarul de Bacau, 9. August 2008, abgerufen am 16. November 2015 (rumänisch).
  3. Mihai Andrieş: EXCLUSIV: S-a retras Lotus/Știința!!! (Nicht mehr online verfügbar.) In: liga2.prosport.ro. Pro Sport, 6. Februar 2009, archiviert vom Original am 5. Januar 2010; abgerufen am 16. November 2015 (rumänisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.liga2.ro
  4. Antrenorul Luceafărului Oradea demis de prefect! In: liga2.prosport.ro. Pro Sport, 12. Dezember 2011, abgerufen am 16. November 2015 (rumänisch).
  5. Luceafărul şi-a reluat antrenamentele cu Grozavu la conducere. In: liga2.prosport.ro. Pro Sport, 10. Januar 2012, abgerufen am 16. November 2015 (rumänisch).
  6. Şoc în seria de Vest: Luceafărul se mută în Liga a IV-a şi îşi dă jucătorii la FC Bihor Oradea! In: liga2.prosport.ro. Pro Sport, 10. Juli 2013, abgerufen am 16. November 2015 (rumänisch).
  7. Clasament C5 2015-2016. In: romaniansoccer.ro. RomanianSoccer, 19. Juni 2016, abgerufen am 19. Juni 2016 (rumänisch).