Hauptmenü öffnen

Luca (Fußballspieler)

französisch-spanischer Fußballspieler

Luca, mit vollem Namen Luca Zidane Fernández und auch geführt als Luca Zidane oder Luca Fernández (* 13. Mai 1998 in Marseille), ist ein französisch-spanischer Fußballtorwart, der bei Real Madrid unter Vertrag steht.

Luca
Real Madrid C.F. the Winner Of The Champions League in 2018 (1) (Luca).jpg
Luca (2018)
Personalia
Name Luca Zidane Fernández
Geburtstag 13. Mai 1998
Geburtsort MarseilleFrankreich
Größe 183 cm
Position Tor
Junioren
Jahre Station
2004–2017 Real Madrid
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2016– Real Madrid Castilla 44 (0)
2017– Real Madrid 2 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2014 Frankreich U16 3 (0)
2014–2015 Frankreich U17 14 (0)
2015–2016 Frankreich U18 6 (0)
2016 Frankreich U19 6 (0)
2018 Frankreich U20 1 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 31. März 2019

2 Stand: 4. April 2019

Inhaltsverzeichnis

FamilieBearbeiten

Luca wurde in Marseille als Sohn von Zinédine Zidane und dessen spanischstämmigen Ehefrau Veronique Fernández, mit der er seit 1994 verheiratet ist, geboren. Sein älterer Bruder Enzo (* 1995) ist ebenso Fußballspieler wie seine zwei jüngeren Brüder Theo (* 2002)[1] und Elyaz (* 2005)[2].

KarriereBearbeiten

Im VereinBearbeiten

Luca begann 2004 in der Jugend von Real Madrid mit dem Fußballspielen, als sein Vater dort unter Vertrag stand. Bei Real Madrid durchlief er alle Jugendmannschaften und kam in der Saison 2016/17 neben Einsätzen in der A-Jugend unter anderem in der UEFA Youth League zu acht Einsätzen in der zweiten Mannschaft in der drittklassigen Segunda División B.

Zur Saison 2017/18 rückte Luca in den Profikader auf, der von seinem Vater trainiert wurde. Dort war er hinter Keylor Navas und Kiko Casilla dritter Torwart. Zum Saisonbeginn gewann er mit der Mannschaft ohne eigenen Einsatz den UEFA Super Cup. Am letzten Spieltag debütierte er bei einem 2:2-Unentschieden gegen den FC Villarreal in der Primera División. Er wurde zudem ohne Einsatz Champions-League-Sieger. Daneben kam er zu 13 Einsätzen in der zweiten Mannschaft.

Nach der Verpflichtung von Thibaut Courtois war Luca zu Beginn der Saison 2018/19 vierter Torwart der ersten Mannschaft und stand auch weiterhin im Kader der zweiten Mannschaft. Nachdem Kiko Casilla den Verein im Januar verlassen hatte, war er wieder die Nummer drei. Nachdem er unter den neuen Trainern Julen Lopetegui und Santiago Solari zu keinem Einsatz gekommen war, wurde er Ende März von seinem Vater, der das Team im selben Monat wieder übernommen hatte, zum zweiten Mal in der Primera División eingesetzt.

In der NationalmannschaftBearbeiten

Luca spielte von Mai bis Juni 2014 drei Mal für die französische U16-Nationalmannschaft. Von September 2014 bis Mai 2015 spielte er 14 Mal in der U17-Auswahl. Mit ihr nahm er an der U17-Europameisterschaft 2015 teil. Beim Titelgewinn kam Luca in allen sechs Spielen zum Einsatz. Anschließend nahm er mit der Mannschaft an der U17-Weltmeisterschaft 2015 teil, bei der er drei Mal zum Einsatz kam und mit der Mannschaft im Achtelfinale ausschied. Es folgten zwischen September 2015 und Februar 2016 sechs Einsätze in der U18-Auswahl und von September bis November 2016 ebenfalls sechs Einsätze in der U19-Auswahl. Im März 2018 spielte Luca einmal in der U20-Auswahl.[3]

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Theo, realmadrid.com, abgerufen am 3. April 2019.
  2. Elyaz, realmadrid.com, abgerufen am 3. April 2019.
  3. Siehe sein Profil auf der Website der FFF unter Weblinks.