Hauptmenü öffnen

Louis Jeannin

französischer Motorradrennfahrer
Louis Jeannin nach seinem Sieg beim Bol d’Or 1932

Louis Jeannin (* 6. Oktober 1907; † unbekannt) war ein französischer Motorradrennfahrer.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Jeannins war von 1931 bis 1936 nachweislich aktiv und startete für den Hersteller Jonghi. Im Jahr 1931 war er hinter Patural (Velocette) und seinem Markenkollegen Marcel Perrin Dritter beim Bol d’Or, der auf dem Circuit de la Ville in Saint-Germain-en-Laye ausgetragen wurde.[1]

In der Saison 1932 feierte Jeannin seine größten Erfolge. Im April siegte er beim 350-cm³-Lauf um den 11. Großen Preis der Nationen auf der 3,862 km langen Pista del Littorio in Rom vor dem Italiener Guglielmo Sandri (Rudge) und seinem Teamkollegen Fernand Renier aus Belgien. Da dieses Rennen gleichzeitig Europameisterschaftslauf war, gewann Jeannin somit den 350er-Titel der Motorrad-Europameisterschaft 1932. Die international dominierenden Fahrer und Hersteller aus Großbritannien waren auf Grund des weiten Anreiseweges nicht vertreten. Jeannin wurde somit erster französischer Motorrad-Europameister. Erst 47 Jahre später, im Jahr 1979 gewann mit Patrick Pons (auf Yamaha in der Formel-750-Weltmeisterschaft) wieder ein Franzose einen internationalen Titel.[2][3][4] Wenig später war er auf 350-cm³-Jonghi auch beim Bol d’Or erfolgreich.[5]

Zwischen 1933 und 1934 stellte Jeannin auf dem Autodrome de Linas-Montlhéry insgesamt 14 Weltrekorde auf. Zehn davon gelangen ihm 1933 in der 350-cm³-Kategorie zusammen mit seinem Teamgefährten Perrin und Hector Andréino und vier stellte er 1934 in der Viertelliterklasse auf.[4] Außerdem gewann er in beiden Jahren auf Jonghi bzw. Prester-Jonghi die 250-cm³-Laufe um den Großen Preis von Frankreich des M.C.F. in Montlhéry.

In der Saison 1935 wurde Jeannin auf Prester-Jonghi Französischer Meister in der Viertelliterklasse.[6]

StatistikBearbeiten

TitelBearbeiten

RennsiegeBearbeiten

(gefärbter Hintergrund = Europameisterschaftslauf)

Jahr Klasse Maschine Rennen Strecke
1932 350 cm³ Jonghi 11. Großer Preis der Nationen Pista del Littorio
350 cm³ Jonghi Bol-d’Or Circuit de la Ville
1934 250 cm³ Jonghi XVIII. Grands Prix de France Autodrome de Linas-Montlhéry
1935 250 cm³ Prester-Jonghi XIX. Grands Prix de France Autodrome de Linas-Montlhéry

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vincent Glon: 10ème BOL D'OR. racingmemo.free.fr, abgerufen am 19. Februar 2018 (französisch).
  2. Vincent Glon: L'Histoire de la course moto – Palmarès des Championnats d'Europe (1924–1937 et 1947–1948). racingmemo.free.fr, abgerufen am 19. Februar 2018 (französisch).
  3. Vincent Glon: L'Histoire de la course moto; 5ème partie: Les Grand Prix d'Europe. (1924–1937); 1932. racingmemo.free, abgerufen am 19. Februar 2018 (französisch).
  4. a b Vincent Glon: Competitions Moto Jonghi. moto-jonghi.chez-alice.fr, abgerufen am 19. Februar 2018 (französisch).
  5. Vincent Glon: 11ème BOL D'OR. racingmemo.free.fr, abgerufen am 19. Februar 2018 (französisch).
  6. Vincent Glon: Les Champions Français. racingmemo.free.fr, abgerufen am 19. Februar 2018 (französisch).