Lorenzo Schioppa

italienischer Geistlicher, römisch-katholischer Erzbischof und vatikanischer Diplomat

Lorenzo Schioppa (* 10. November 1871 in Neapel, Italien; † 23. April 1935 in Rom) war ein römisch-katholischer Erzbischof und Diplomat des Heiligen Stuhls.

LebenBearbeiten

Lorenzo Schioppa empfing am 18. April 1891 das Sakrament der Priesterweihe für das Erzbistum Neapel.

Am 10. August 1920 ernannte ihn Papst Benedikt XV. zum Titularerzbischof von Mocissus und bestellte ihn zum Apostolischen Nuntius in Ungarn. Der Apostolische Nuntius in Deutschland, Andreas Franz Kardinal Frühwirth OP, spendete ihm am 3. November desselben Jahres die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren der Päpstliche Almosenier, Kurienerzbischof Giovanni Nasalli Rocca di Corneliano, und der Apostolische Nuntius in der Tschechoslowakei, Erzbischof Clemente Micara.

Am 3. Mai 1925 wurde Lorenzo Schioppa von Papst Pius XI. zum Apostolischen Internuntius in den Niederlanden ernannt. Am 10. März 1927 wurde Lorenzo Schioppa Apostolischer Internuntius in Litauen. Schioppa trat am 27. Mai 1928 als Apostolischer Internuntius in Litauen zurück.

WeblinksBearbeiten