Hauptmenü öffnen

Loni Heuser

deutsche Bühnen- und Filmschauspielerin
Loni Heuser im Kabarett der Komiker, 1936

Loni Heuser (* 22. Januar 1908 in Düsseldorf; † 6. März 1999 in Berlin; eigentlich Apollonia Henriette Heuser, in manchem Filmabspann teilweise auch gelistet als Loni Heusser) war eine deutsche Bühnen- und Filmschauspielerin. Als Sängerin und Schauspielerin war sie ein Star im Varieté und Kabarett im Berlin vor dem Zweiten Weltkrieg. Nach ihrer Heirat mit Theo Mackeben wurde sie auch Loni Heuser-Mackeben genannt.

Inhaltsverzeichnis

BeruflichesBearbeiten

Loni Heuser war in ihren Anfangsjahren ein vielbeachteter Operettenstar. Sie hatte am Theater am Nollendorfplatz in Berlin als Schauspielerin debütiert und feierte mit 24 Jahren in den verschiedenen Berliner Revuen und Kabaretts große Erfolge. In ihren Filmrollen ab 1950 (zuvor hatte sie zwei eher unbedeutende Auftritte in UFA-Filmen) verkörperte sie hauptsächlich Mütter, Tanten, Erbtanten, Ehedrachen und Xanthippen. Auch gesprächige frivole Damen von Welt, liebenswert, elegant und geistreich, gehörten zu ihrem Repertoire. Loni Heuser spielte vor allem in Komödien und Musikfilmen mit. Noch 1976 hatte sie im Theater des Westens in dem Musical Gigi in Berlin mit Johannes Heesters, Christiane Rücker, Heli Finkenzeller und Bob Franco einen großen beruflichen Erfolg.

PrivatesBearbeiten

Ende der 1970er Jahre zog sich Loni Heuser, die mit dem Komponisten Theo Mackeben (1897–1953) von 1950 bis zu dessen Tod verheiratet war, von der Bühne zurück. Sie war durch die Heirat auch Mitglied im Deutschen Komponisten-Interessenverband. Loni Heuser wurde auf dem Berliner Friedhof Wilmersdorf an der Seite ihres Mannes beigesetzt.

Filme (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Loni Heuser – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien